english

Österreich (159)

Mittwoch, 25 Oktober 2017 13:53

Verkehrs-Landesrat Karl Wilfing, VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll und ÖBB-Regionalmanager Michael Elsner informierten heute, Mittwoch, über den Fahrplanwechsel 2017/18 im Rahmen eines Pressegespräches in Wien. Der neue ÖBB-Fahrplan wird am 10. Dezember in Kraft treten.

weiterlesen ...

Mittwoch, 25 Oktober 2017 13:01

20171021 152831 resized20170925 172620

Fotos Paul Gregor Liebhart.

„Mit dem von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner vorgestellten Mobilitätspaket bauen wir den Öffentlichen Verkehr in Niederösterreich massiv aus. Einen ersten Schritt haben wir bereits mit der Taktverdichtung auf der S7 Richtung Schwechat im September gesetzt. Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 folgt der nächste Schritt: wir erweitern das Bahnangebot um 2 Millionen Zugkilometer auf dann insgesamt 30 Millionen Zugkilometer und 51 Millionen Buskilometer jährlich. Damit bieten wir auch 33.000 zusätzliche Sitzplätze Tag für Tag an und nehmen für dieses Paket zusätzlich 15 Millionen Euro jährlich in die Hand. Damit verabschieden wir heute das größte Pendlerpaket seit in Kraft treten des Verkehrsdienstevertrages“, gibt Verkehrslandesrat Karl Wilfing bei einer Pressekonferenz zum Fahrplanwechsel mit VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll und ÖBB-Regionalmanager Michael Elsner bekannt.

weiterlesen ...

Dienstag, 24 Oktober 2017 13:28

Die Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH hat im Amtsblatt der Europäischen Union eine Vorinformation zum SPNV 2019 Marchegger Ostbahn gegeben (2017/S 204-421686). Zur Verdichtung des Schnellbahnangebots sowie zur Erhöhung der Sitzplatzkapazitäten als Folge steigender Nachfrage im stadturbanen Bereich soll nach Fertigstellung des Infrastrukturausbaus der Marchegger Ostbahn im Wiener Abschnitt der Verkehr auf der innerstädtischen West-Ost-Achse der S-Bahn ausgeweitet und verstärkt werden.

weiterlesen ...

Freitag, 20 Oktober 2017 13:07

Seit Juli 2016 gilt für den Öffentlichen Verkehr in Wien, Niederösterreich und Burgenland das neue, moderne und einheitliche Tarifsystem. Das ehemalige VVNB-Wabensystem sowie das VOR-Zonensystem gehören somit der Vergangenheit an. Heute gibt es einheitliche Tickets für Bus und Bahn sowie durchgängige Ermäßigungen für SeniorInnen und Menschen mit Behinderung. Die Bilanz nach dem ersten Jahr mit dem neuen Tarifsystem des VOR weist deutliche Steigerungen bei Jahreskarten (+ 9 %) und Top-Jugendtickets (+ 3 %) aus. Die Verkäufe von Einzelkarten in der Region stagnieren hingegen (- 3,5 %) gemäß dem langjährigen Trend.

weiterlesen ...

Freitag, 20 Oktober 2017 10:19

IMG 0088IMG 0056

Während der Wahl in Österreich am 15.10.17 gab es gleichzeitig eine Abstimmung über die Kandidatur von Innsbruck für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026. Diese Frage wurde von den bekannt eigenwilligen Tirolern am 15. Oktober zu 53,3 Prozent mit Nein beantwortet, woraufhin es zu einigen kleinen Verwerfungen kam.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 21:06

slb1slb2

Fotos Land Salzburg/Wolfgang Neumaier.

Warum man in Zukunft unterirdisch zu den oberösterreichischen Nachbarn radeln kann, welche Bundesstraße über ein Tunnelportal führt, warum ein kleiner See im Salzkammergut eine Direktverbindung zur Donau haben soll und welcher ehemalige Bahntunnel Explosives beherbergte, verrät dieser Grenzfall.

weiterlesen ...

Donnerstag, 19 Oktober 2017 12:08

gtr

Foto aus Guntramsdorf: Dr. Heide Keller.

Die WLB war als "Wiener Neudorfer Linie" und ist noch immer Teil des Wiener Straßenbahnnetzes und diente damals zugleich der Zufuhr von Ziegeln für die Ringstraßenbauten. Die Verlängerung der Strecke bis Guntramsdorf erfolgte ebenfalls als Dampftramwaylinie, als eine mit Dampf betriebene Straßenbahnlinie. Nach Umstellung der Betriebsmittel, wurde sie als elektrisch betriebene Straßenbahn bis Leesdorf fortgesetzt (RGBl. 2/1895), wo die WLB in Baden an die erste elektrische Straßenbahn Österreichs anschloss. Die drei bis 2027 verlängerten Konzessionen weisen die Badner eindeutig als Straßenbahn aus. 

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 Oktober 2017 12:15

serfeusserfeus2

Fotos Serfaus-Fiss-Ladis/Kathrein-TV.

Eine alte Dame ist sie mit ihren 31 Jahren zwar noch nicht, aber eben auch kein junger Hüpfer mehr. Deshalb erhält die kleinste und höchstgelegene Dorf-U-Bahn der Welt im Tiroler Ferienort Serfaus nun ein umfassendes Facelift. Touristen müssen während der Baumaßnahmen trotzdem nicht auf die komfortable Attraktion im Untergrund verzichten: Gebaut wird hauptsächlich in den Zwischensaisonen, damit der Betrieb im Winter und in den Hauptzeiten im Sommer nicht eingeschränkt wird.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 Oktober 2017 11:37

savt

LR Hans Mayr, Peter Haibach. Foto Gernot Kalchgruber/Land Salzburg.

Die diesjährigen 15. Salzburger Verkehrstage, die Fachtagung für zukunftsweisende Mobilität, standen unter dem Motto "Rückeroberung der Stadt: Menschengerechter Verkehr für Ballungsräume" und fanden von Montag, 16. Oktober, bis  Dienstag, 17. Oktober, statt. Veranstalter war das Forum Mobil unter Obmann Peter Haibach. Schwerpunkte der Veranstaltung waren unter anderem die Frage nach der Attraktivität der europäischen Städte und deren Rolle als Lebensraum, Regionen mit Zukunftspotenzial und der Informationsaustausch in der Innovationsbörse.

weiterlesen ...

Dienstag, 17 Oktober 2017 12:58

Laut Dokumenten, die der "Krone" vorliegen, laufen gegen 34 Manager der ÖBB durch die Korruptionsstaatsanwaltschaft Verfahren wegen Untreue, Bildung einer kriminellen Vereinigung (Mafia-Paragraf), Bestechung und unerlaubter Geschenkannahme. Im Zentrum der Ermittlungen steht ein mutmaßlich betrügerischer Kaufvertrag beim Erwerb der ungarischen Güterbahn. Den ÖBB soll so wegen überhöhten Verkaufspreises ein Schaden von 700 Millionen Euro entstanden sein. Erst vor ein paar Tagen hat der Standard berichtet, dass der Oberste Gerichtshof (OGH) den Freispruch des Landesgerichts St. Pölten gegen den früheren Vorstandsdirektor von ÖBB-Güterverkehr und ÖBB-Holding, Gustav Poschalko, bestätigt hat.

WKZ, GK, Quelle Kurier, Standard

Nachrichten-Filter