english

Schweiz (792)

Freitag, 12 Juni 2020 13:28

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 12. Juni 2020 die Resultate zur Kenntnis genommen, welche die Vernehmlassung zur Reform des Bestellsystems im regionalen Personenverkehr (RPV) ergeben hat. Gestützt darauf hat er beschlossen, die Variante für eine punktuelle Optimierung des bestehenden Systems weiterzuverfolgen. 

weiterlesen ...

Freitag, 12 Juni 2020 12:56

rhb capricorn
Foto Stadler.

Die Rhätische Bahn (RhB) wird bei Stadler 20 weitere Triebzüge des Typs «Capricorn» im Wert von 172.9 Millionen Franken bestellen. Dieser Abruf einer Option folgt der ursprünglichen Bestellung von 36 Zügen im Jahr 2016. Mit den 20 zusätzlichen Fahrzeugen setzt die RhB die Modernisierung und Vereinheitlichung ihrer Flotte fort.

weiterlesen ...

Mittwoch, 10 Juni 2020 16:43

Re 421 387 Georg Trueb MM
Foto Georg Trüb.

Die Re 4/4 II-Maschine mit Baujahr 1984 wurde in den letzten Wochen im SBB-Werk in Bellinzona frisch revidiert und wird am Freitag, 12. Juni 2020 mit neuem Rheingold-An-strich in den Farben beige und kobaltblau in die Deutschschweiz überführt. Die Lok verfügt nebst der Zulassung für die Schweiz auch über Zulassungen und Ausrüstun-gen für Fahrten in Deutschland und Österreich.

weiterlesen ...

Mittwoch, 10 Juni 2020 13:21

front1
Foto RhB.

Die Rhätische Bahn (RhB) und die Firma Livesystems warten mit einer Neuheit auf. Was man aus Flugzeugen kennt, gibt es jetzt auch auf der Schiene: Reisende haben auf der Albulalinie von St. Moritz nach Chur den gleichen Ausblick wie der Lokführer. Möglich macht dies eine am Steuerwagen montierte Kamera, welche ihre Aufnahmen direkt auf die Bildschirme im Zug überträgt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 10 Juni 2020 12:53

sev

Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals hat am Dienstag, 9. Juni, den Schlussbericht des Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsdienstes (SUST) über den Unfall in Baden zur Kenntnis genommen, bei dem ein Zugbegleiter ums Leben kam. Seine Ergebnisse unterstreichen Elemente, die der SEV unmittelbar nach dem Unfall kritisiert hatte: den Abfertigungsprozess und die Instandhaltung der Züge. Für den SEV ist wichtig, dass für die technische Kontrolle mehr Zeit zur Verfügung steht.

weiterlesen ...

Dienstag, 09 Juni 2020 12:50

Wegen der Corona-Pandemie ist der Wechsel auf den Fahrplan 2021 anspruchsvoll. Die SBB kann zwar den Grossteil des geplanten Angebots am 13. Dezember 2020 umsetzen; einzelne Angebote können voraussichtlich aber nur verzögert eingeführt werden.

weiterlesen ...

Dienstag, 09 Juni 2020 11:05

sust2sust1
Fotos SUST.

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat heute ihren Schlussbericht zum tödlichen Unfall eines Kundenbegleiters im August 2019 in Baden veröffentlicht. Die SBB hat seit dem Unfall eine Reihe von Massnahmen eingeleitet, um die Sicherheit für Mitarbeitende und Reisende weiter zu erhöhen. Dazu zählen ein angepasster Abfahrtsprozess, externe Audits im Meldewesen und in den Instandhaltungsprozessen sowie die Erneuerung der Türkomponenten und -systeme.

weiterlesen ...

Montag, 08 Juni 2020 13:56

rhb
Foto RhB.

Die Rhätische Bahn (RhB) hat an ihrer ordentlichen 132. Generalversammlung vom Freitag, 5. Juni 2020 den Verwaltungsrat neu bestellt. Für den aus beruflichen Gründen zurückgetretenen Andreas Thöny wurde auf Antrag des Verwaltungsrates Beatrice Baselgia-Brunner gewählt.

weiterlesen ...

Freitag, 05 Juni 2020 14:05

bern1bern2
Foto Rhätische Bahn/Andrea Badrutt/Christoph Benz, Rhätische Bahn/Andrea Badrutt.

Nach einem fast dreimonatigen Aussetzen des touristischen Verkehrs, nimmt die Rhätische Bahn (RhB) diesen am kommenden Montag, 8. Juni 2020 wieder auf. Unter dem Motto «Allegra – willkommen zurück in Graubünden» hält die Alpenbahn, in Zusammenarbeit mit den Bündner Transportunternehmen, viele Sonderangebote bereit. Dabei vertraut sie auf die vielen Freunde der RhB und Graubündens, die nach der langen Zeit zuhause wieder Lust auf einen Ausflug verspüren.

weiterlesen ...

Freitag, 05 Juni 2020 13:12

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 5. Juni 2020 beschlossen, den auslaufenden Bürgschaftsrahmenkredit um zehn Jahre zu verlängern. Die im bestellten öffentlichen Regionalverkehr tätigen Unternehmen können auf dem Kapitalmarkt somit weiterhin zu sehr guten Bedingungen Kredite aufnehmen, weil der Bund für die Rückzahlung und Zinskosten bürgt. Das reduziert die Kosten des öffentlichen Verkehrs und entlastet die Steuerzahlenden. Das finanzielle Risiko für den Bund ist gering, da die Einnahmen der Transportunternehmen stabil und gesichert sind.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter