english

Spanien (75)

Freitag, 14 Dezember 2018 07:10

Einseitig ausgerufene Mobilisierungen der spanischen Gewerkschaften CC OO, CGT und Sindicato de Circulación Ferroviaria werden um Weihnachten an den Tagen der Abfahrten und Rückfahrten den Eisenbahnverkehr der Renfe und den Infrastrukturverwalter Adif stören.

weiterlesen ...

Montag, 03 Dezember 2018 10:00

Der Mittelmeerkorridor Valencia - Barcelona erweckt schon jetzt große Erwartungen an die Bahngesellschaften. Im Norden, von Tarragona bis zur französischen Grenze ist er weitgehend fertig. Die Abschnitte im Süden befinden sich im Bau, und der für Infrastruktur zuständige Minister José Luis Ábalos hat zugesagt, dass der Großteil der Strecke bis 2021 in Betrieb gehen wird. Es wird prognostiziert, dass sich am südlichen Ende in etwas mehr als einem Jahr auch die Weiterführung von Valencia und Alicante nach Murcia und Cartagena fertig sein wird, um später Almería und Algeciras zu erreichen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 21 November 2018 07:10

cat1cat3

Fotos DeleGobCataluna.

Die Entgleisung eines Nahverkehrszuges in Vacarisses im Vorortnetz Rodalies Barcelona hat am frühen Dienstagmorgen (20.11.18) einen Toten und 49 Verletzte gefordert. Der Unfall ereignete sich um 6.15 Uhr morgens und betraf den ersten Zug des Tages mit 133 Personen an Bord. Als er zwischen den Bahnhöfen von Vacarisses und Vacarisses-Torreblanca entlang fuhr, sind vier der sechs Wagen entgleist, weil Steine, Sand und Schlamm auf den Gleisen lagen.

weiterlesen ...

Montag, 12 November 2018 07:10

eva

Foto Renfe.

Der Start von EVA, dem kostengünstigen Hochgeschwindigkeitszug, der Anfang des Jahres von der Regierung Rajoy groß angekündigt wurde, wird sich verzögern. Der kostengünstige AVE sollte in den ersten Monaten des Jahres 2019 Madrid mit Barcelona verbinden, um "eine Million Passagiere aus dem Auto aufzunehmen" und die Wettbewerbsfähigkeit von Renfe im Hinblick auf die Liberalisierung des Personenverkehrs zu stärken.

weiterlesen ...

Mittwoch, 07 November 2018 07:10

Nachdem die spanischen Wettbewerbsbehörden grünes Licht gegeben hatten, erwarb die SNCF Logistics am 31. Oktober 2018 alle Anteile an der COMSA Rail Transport, an der sie seit 2013 25% der Anteile hielt. Sie wurde in CAPTRAIN España umbenannt und schließt sich damit dem europäischen Netz von Güterbahnen an, das unter dieser Marke von der SNCF-Gruppe gegründet wurde.

weiterlesen ...

Montag, 29 Oktober 2018 18:29

fgc.dsc.1425

Die Autometro, ein Gemeinschaftsunternehmen des katalanischen Bahnbetreibers FGC und der privaten COMSA Rail, hat den seit 2008 bestehenden Vertrag über den Transport von SEAT-Fahrzeugen aus dem Werk Martorell (Barcelona) zum Hafen von Barcelona für weitere drei Jahre erneuert.

weiterlesen ...

Freitag, 05 Oktober 2018 07:10

Die spanische Kommission für Märkte und Wettbewerb CNMC hat die von Adif und Adif Alta Velocidad für 2019 vorgeschlagenen Netzbenutzungsgebühren genehmigt (STP / DTSP / 069/18), wird aber eine Verringerung der Margen von Adif um mehr als 43 Mio. Euro erzwingen. Damit soll Neueinsteigern der Einstieg in den Eisenbahnmarkt erleichtert werden, teilte die Behörde am 02.10.18 mit. Die Anwendung der Gebührenordnung hängt noch von der Genehmigung der allgemeinen Staatshaushalte für 2019 ab.

weiterlesen ...

Mittwoch, 26 September 2018 11:00

Etwa 27 im spanischen Eisenbahnregister eingetragene Unternehmen verfolgen aufmerksam das Ergebnis der Versuche des ersten spanischen privaten Betreibers Ilsa, einen Fernverkehrsdienst Madrid - Montpellier zu schaffen, der dem öffentlichen Monopol Konkurrenz macht. Insbesondere herrscht ein Mangel an Mietzügen und Lokführern und es gibt keine Einrichtungen für Serviceleistungen als die des öffentlichen Betreibers.

weiterlesen ...

Mittwoch, 19 September 2018 07:05

Die spanische Kommission für Märkte und Wettbewerb CNMC hat am 17.09.18 die internationalen Personenverkehrsdienste der Gesellschaft Intermodalidad del Levante, S.A. (Ilsa) zwischen Madrid (Spanien) und Montpellier (Frankreich) als internationalen Personenverkehr gemäß den am 20.09.17 festgelegten Kabotage-Bestimmungen genehmigt. Der spanische Betreiber und Wettbewerber auf dieser Strecke, Renfe hatte diese Überprüfung beantragt.

weiterlesen ...

Dienstag, 11 September 2018 07:10

Der Sicherheitsdirektor des spanischen Bahnbetreibers Renfe, Antonio Lanchares Asensio, hat am Freitag (07.09.18) sein Amt niedergelegt. Die vom Entwicklungsministerium bestätigte Entlassung erfolgt nur drei Tage, nachdem sich der Minister José Luis Ábalos mit den Verbänden der Opfer des entgleisten Alvia 04155 getroffen und sie im Namen der Regierung von Pedro Sánchez um "Vergebung" gebeten hat.

weiterlesen ...

StartZurück123456WeiterEnde
Seite 1 von 6

Nachrichten-Filter