english

Spanien (137)

Freitag, 29 November 2019 07:10

renferraduf1

Fotos Renfe.

Der spanische Hochgeschwindigkeitsnetzbetreiber Adif Alta Velocidad (Adif AV) hat am 27.11.2013 eine außerordentliche Sitzung des Verwaltungsrats einberufen, auf der die drei Pakete A, B und C für die Rahmenkapazitäten im liberalisierten AVE-Verkehr den Unternehmen Renfe Viajeros, Intermodalidad de Levante (Operador Ferroviario de Levante, Air Nostrum/Trenitalia) und Rielsfera (SNCF Voyages Développement) zugewiesen hat. Der Beschluss des Verwaltungsrates wurde einstimmig gefasst.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 November 2019 07:05

renfe

Der Verwaltungsrat von Renfe Operadora hat in seiner Sitzung am 25.11.2019 eine Vorabversion der Ergebnisse bis Oktober 2019 überprüft. In diesem Zeitraum erreichte Renfe ein Ergebnis nach Steuern von 76,5 Mio. Euro, was einer Verbesserung von 2,4% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018 entspricht.

weiterlesen ...

Dienstag, 19 November 2019 09:00

graf1graf3

Fotos Guardia Civil.

Die Guardia Civil hat im Rahmen einer Aktion gegen die Beschädigung von Eisenbahnwaggons durch Graffiti eine Gruppe aufgedeckt, die mit Schäden an mehr als 2.000 Eisenbahneinheiten sowohl in Spanien (Kantabrien, Asturien, Burgos, Baskenland, Valencia, Madrid, Balearen) als auch in anderen europäischen Ländern (Italien, Deutschland, Rumänien, Portugal, Niederlande, Frankreich und Schweden) in Verbindung gebracht werden könnte.

weiterlesen ...

Freitag, 15 November 2019 07:05

renfe13renfe56

Die Liberalisierung des Schienenpersonenverkehrs wurde vor allem als Bedrohung für die Einnahmen von Renfe dargestellt. Aber bei genauerem Hinsehen kann sie auch als Chance gesehen werden, das Geschäft der Renfe auszubauen, sowohl über gesteigerte Zugzahlen als auch über Wartungsgeschäfte.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 07:10

adif 2aduf1

Fotos Renfe, Adif Alta Velocidad.

Im Wettbewerb um den liberalisierten AVE-Markt ab waren beim spanischen Infrastrukturverwalter Adif Alta Velocidad zum Stichtag 31.10.2019 neben Renfe noch fünf weitere Angebote eingegangen: das französische Unternehmen SNCF, ein Konsortium aus Ilsa (im Besitz von Air Nostrum) und der italienischen Trenitalia, ein Konsortium aus Talgo und Globalia, Globalvía und Eco Rail.

weiterlesen ...

Freitag, 01 November 2019 11:17

Die französische Staatsbahn SNCF, Talgo und Ilsa, ein Unternehmen der Eigentümer von Air Nostrum, haben dem spanischen Infrastrukturverwalter Adif gestern (31.10.19) ihre entsprechenden Anträge auf Beitritt zum AVE-Netz übermittelt, um mit Renfe im Personenfernverkehr ab Dezember 2020 zu konkurrieren, wenn dieser Markt in der gesamten EU liberalisiert wird.

weiterlesen ...

Donnerstag, 31 Oktober 2019 07:10

renfe2renfe1

Fotos Renfe.

Heute (31.10.2019) endet die Frist für Unternehmen, die sich an der Liberalisierung des Schienenpersonenverkehrs beteiligen wollen, um ihre Angebote an die Adif zu übermitteln. Diese wird zusammen mit der Regierung die Wettbewerber von Renfe im Fernverkehr und AVE auswählen und einen Prozess einleiten, der ab Dezember 2020 in der Privatisierung des Fernverkehrs gipfelt.

weiterlesen ...

Freitag, 18 Oktober 2019 07:05

Acciona wird nicht um den Einstieg in den Personenverkehr auf dem AVE-Sektor gegen den staatlichen Betreiber Renfe konkurrieren, teilte das Wirtschaftsblatt El Economista nach mit dem Markt vertrauten Quellen mit.

weiterlesen ...

Montag, 14 Oktober 2019 07:10

avril

Foto Talgo.

Der spanische Eisenbahninfrastrukturverwalter Adif hat Talgo mit der Lieferung eines hochmodernen Laborzuges beauftragt, der speziell für die Inspektion und Wartung von Hochgeschwindigkeitsstrecken im ganzen Land entwickelt wird. Das Auftragsvolumen beträgt 39 Mio. Euro.

weiterlesen ...

Donnerstag, 10 Oktober 2019 07:00

barcelona 1barcelona 2

Alstom hat am 07.10.19 einen Vertrag mit TMB (Transports Metropolitans de Barcelona) über 42 Metropolis-Züge unterzeichnet, die die derzeit auf den Linien 1 und 3 der Metro der katalanischen Hauptstadt fahrenden Züge ersetzen. Dieser Auftrag mit einem Volumen von mehr als 260 Mio. Euro umfasst die Planung, Herstellung und Inbetriebnahme der fünfteiligen Züge, die am Standort Barcelona von Alstom hergestellt und innerhalb von zweieinhalb Jahren an TMB geliefert werden.

weiterlesen ...

Seite 1 von 10

Nachrichten-Filter