english

Montag, 08 April 2019 09:48

Japan: Seibu Railway führt Schnellzug "Laview" ein

seibu1seibu2

Seibu Railway Co., Ltd., führte am 16. März 2019 seinen neuen Schnellzug "Laview" ein. Sowohl Exterieur als auch Interieur des Zuges wurden von dem weltberühmten Architekten Kazuyo Sejima gestaltet, mit dem Ziel, einen neuen "nie zuvor dagewesenen Zug" zu entwickeln. Der von Hitachi gebaute Zug, der als neuer Flagship-Zug die Zukunft von Seibu Railway mitbestimmt, läuft als 001 Serie.

seibu4seibu3

Das auffälligste Merkmal des Laview ist seine abgerundete Frontpartie mit einer aus dreidimensionalem gebogenem Glas gefertigten Windschutzscheibe, deren Radius 1,5 m beträgt (bisher unbekannt in Japan). Die Abteilfenster sind mit großflächigen Fensterscheiben von jeweils 1,35 m Höhe und 1,58 m Breite in gleichen Abständen ausgestattet, wodurch Passagiere in den Genuss einer Panoramaansicht der vorbeiziehenden Landschaft kommen.

Die Außenfarbe des Zugwagens, eine innovative Aluminiumfarbe, die speziell für Laview entwickelt wurde, wurde mit der Absicht gewählt, sich sanft in die Landschaften von Stadt und Natur zu integrieren. Die Farbe des Innenraums ist eine warmgelbe Farbkombination, die ein wohnliches Ambiente schafft, das an ein Wohnzimmer erinnern lässt.

Jeder Sitz ist mit Elektroanschlüssen ausgestattet und "SEIBU FREE Wi-Fi" in jedem Wagon zugänglich. Großformatige 23 Zoll-Onboard-Videobildschirme zeigen Informationen in vier Sprachen an -- Japanisch, Englisch, Koreanisch und Mandarin. All dies ist Teil der Annehmlichkeiten und sorgt für das Wohlbefinden eines jeden Passagiers.

Entlang der Linien Seibu Railway Ikebukuro und Seibu-Chichibu wurde im März 2019 der Moomin Valley Park in Hanno eröffnet, der Besuchern das Moomin-Weltbild näherbringt. Ebenfalls in der Region Chichibu erstrahlt Moss Pink im April in seiner vollen Bütenpracht.

Seibu Railway ist ein Kernunternehmen der Seibu Group, das hauptsächlich in den Bereichen Stadtverkehr/Geschäftsbetriebe entlang von Zuglinien sowie Hotel/Freizeit/Immobiliengeschäften tätig ist. Das Unternehmen besitzt 12 Routen mit einer Gesamtlänge von 176,6 km, einschließlich der Ikebukuro und Shinjuku-Linien, die in Tokios Knotenpunkten Ikebukuro und Shinjuku starten und sich über den westlichen Teil Tokios und den südwestlichen Teil der Präfektur Saitama erstrecken.

Entlang der Zuglinien befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten einschließlich der Region Hanno, die nach der Eröffnung des Moomin Valley Parks zu neuem Leben erweckt wurde sowie Chichibu, ein Nationalpark nahe des Zentrums von Tokio, der ein Landschaftsbild in sattem Grün bietet. Auch Kawagoe befindet sich auf der Liste, das aufgrund seiner historischen Sehenswürdigkeiten, zu denen auch ein Stadteil gehört, der ganz aus Lagerhäusern aus Lehm besteht, den Namen Little Edo trägt (heutiges Tokio).

Pressemeldung Seibu Railway

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 08 April 2019 09:57