english

Montag, 08 April 2019 14:14

Ägypten: Talgo liefert sechs Züge der neuesten Generation

talgo

Foto Talgo.

Die ägyptische Staatsbahn ENR bestätigte am 6. April einen Auftrags über die Lieferung und Wartung von sechs kompletten Talgo-Zügen der neuesten Generation für einen Gesamtbetrag von fast 158 Mio. Euro, die auf der Hauptverkehrsstrecke des Landes die Städte Alexandria im Mittelmeerraum mit der Hauptstadt Kairo und der südlichen Stadt Assuan verbinden werden.

Im Rahmen des Auftrags, der nach einem offenen Wettbewerbsverfahren vergeben wurde, an dem sich einige der weltweit führenden Hersteller von Schienenfahrzeugen beteiligt haben, wird Talgo sechs komplette Einheiten liefern, die aus je einer diesel-elektrischen Lokomotive, einem technischen Wagen oder Triebwagen und 14 Personenwagen bestehen. Der Auftrag beinhaltet auch die integrale Wartung der Talgo-Anlagen für mindestens acht Jahre mit voraussichtlich lokalem Personal, das vom spanischen Hersteller geschult wird.

Die neuen Züge, die mit einer maximalen kommerziellen Geschwindigkeit von 160 km/h betrieben werden, werden über eine Kapazität für 492 Fahrgäste in der ersten und zweiten Klasse verfügen, einer Cafeteria sowie Räumen, die speziell für Reisende mit eingeschränkter Mobilität konzipiert sind.

Die Innenarchitektur wurde auf der Grundlage der Erfahrung von Talgo mit komfortablen Fernzügen und Dienstleistungen gestaltet, wie sie für die Hochgeschwindigkeitsstrecke Meka-Medina in Saudi-Arabien geliefert wurde, mit Raumklimatisierung für extreme Temperaturen, WiFi-Konnektivität an Bord im gesamten Zug und Infotainmentsystemen mit LED-Bildschirmen auf jedem der Sitze in der ersten Klasse.

Die nationale Gesellschaft ENR startete den Kaufprozess im August 2016 im Rahmen eines von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) finanzierten Projekts, und die letzte Phase der Angebotsabgabe wurde im Oktober 2018 abgeschlossen. Nach der Vertragsunterzeichnung, die für die kommenden Wochen geplant ist, wird Talgo das Projekt starten, mit dem Ziel, die Einheiten in den Jahren 2021 und 2022 zu liefern.

Obwohl Talgo hauptsächlich für Hochgeschwindigkeitssysteme für den Betrieb mit mehr als 300 km/h bekannt ist, für die die Firma den größten Marktanteil auf dem wettbewerbsintensiven spanischen Markt besitzt, verfügt Talgo über mehr als 75 Jahre Erfahrung in der Herstellung und Wartung von konventionellem Rollmaterial. Im Rahmen der aktuellen Diversifikationsstrategie hat Talgo in den letzten Jahren auch die Entwicklung seiner Vittal-Plattform für Pendler- und Regionalverkehr abgeschlossen, die auf der Hochgeschwindigkeitstechnologieplattform Avril basiert.

Darüber hinaus erhielt Talgo kürzlich einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 100 Zügen für den deutschen Betreiber Deutsche Bahn und einen ersten Festauftrag über 23 Einheiten, damals als Talgo ECx bezeichnet, der für internationale Verkehre zwischen Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz eingesetzt wird.

WKZ, Sascha Jansen, Quelle Talgo

Zurück