english

Montag, 05 August 2019 07:05

Vereinigte Staaten: Neuer Schritt zur Hochgeschwindigkeitsbahn nach Las Vegas

br2xpressw

Fotos Brightline, Xpress West.

Die Pläne zum Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen dem Glücksspielmekka Las Vegas im Bundesstaat Nevada und Victorville nordöstlich von Los Angeles gehen in die nächste Runde. Nachdem sie im März ein Unternehmen gekauft hatte, das die Vorarbeiten für das Projekt erledigt hatte. Virgin Trains USA Inc., früher als Brightline bekannt, beantragte die Genehmigung von Kalifornien und Nevada, bis zu 3,6 Mrd. USD (3,6 Mrd. Euro) an steuerfreien Anleihen für das Projekt beschaffen zu dürfen.

xpress west

Grafik Xpress West.

Das Unternehmen hat beim Ministerium für Wirtschaft und Industrie in Nevada das Recht beantragt, steuerbefreite Anleihen im wahrscheinlich 20- bis 25-jährigen Bereich zu beschaffen, um das Projekt im Wert von 4 bis 4,8 Mrd. USD (3,6 bis 4,3 Mrd. Euro) zu finanzieren. Wenn der Antrag genehmigt wird, könnte das Unternehmen bis zu 1,2 Mrd. USD für das Projekt, das früher als Xpress West bekannt war, in Nevada einsetzen. Eine Entscheidung könnte im November auf einer geplanten Sitzung des Staatsfinanzausschusses getroffen werden.

Ein ähnlicher Antrag für zuerst 600 Mio. USD wurde den kalifornischen Behörden vorgelegt, schreiben die Nachrichtenagentur Bloomberg und die Zeitung Las Vergas Sun. Wenn Virgin Trains im September vom California Debt Limit Allocation Committee die Genehmigung erhielte, könnten in Kalifornien bis zu 2,4 Mrd. USD für das Dual-State-Projekt finanziert werden, zusammen in beiden Staaten also 3,6 Mrd. USD.

Die Regierungsbehörden wären nicht für die Anleihezahlungen verantwortlich, aber sie würden dem Florida-Unternehmen Zugang zu billigerem Kapital ermöglichen.

Der britische Milliardär Richard Branson schloss im vergangenen Jahr eine Marketingvereinbarung zur Änderung des Namens Brightline in Virgin Trains. Virgin Trains kündigte im vergangenen Herbst einen Deal zur Übernahme von Xpress West an und schloss die Transaktion Anfang des Jahres ab.

Eine Reise für Spielsüchtige oder auch Geschäftsleute mit dem vorgeschlagenen Zug würde etwa 75 Minuten dauern, während die Fahrt zwischen den beiden Städten auf der I-15 etwa drei Stunden dauert.

Der Bau könnte 2020 beginnen und in etwa drei Jahren abgeschlossen sein, also vor dem eigentlichen kalifornischen Hochgeschwindigkeitsprojekt zwischen San Francisko und Los Angeles. Schließlich wird erwartet, dass die Eisenbahnlinie nach Los Angeles expandiert, so die veröffentlichten Berichte. Die Idee eines Zugverkehrs zwischen Los Angeles und Las Vegas entstand, nachdem Amtrak 1997 seinen Dienst "Desert Wind" (Wüstenwind) eingestellt hat.

WKz, Quelle Las Vergas Sun, Bloomberg

Zurück