english

Freitag, 30 August 2019 07:05

Vereingte Staaten: Erneuter Rückgang im Schienengüterverkehr

aar1aar 2

Fotos AAR.

Nach den neuesten Daten der Association of American Railroads (AAR) lag in der Woche zum 24. August 2019 der gesamte wöchentliche Eisenbahnverkehr der Vereinigten Staaten bei 532.483 Wagenladungen und intermodalen Einheiten, was einem Rückgang von 5,9 Prozent gegenüber der gleichen Woche des Vorjahres entspricht.

Vier von zehn Wagenladungswarengruppen verzeichneten einen Anstieg gegenüber der gleichen Woche im Jahr 2018, darunter verschiedene Wagenladungen, Mineralöl und Mineralölerzeugnisse und Kraftfahrzeuge. Zu den Rohstoffgruppen, die im Vergleich zur gleichen Woche im Jahr 2018 Rückgänge verzeichneten, gehörten Kohle, metallische Erze und Metalle und Forstprodukte.

In den ersten 34 Wochen des Jahres 2019 meldeten die US-Eisenbahnen ein kumulatives Volumen von 8.603.107 Wagenladungen (-3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und 9.055.095 intermodalen Einheiten (-3,8 Prozent). Der gesamte kombinierte US-Verkehr betrug 17.658.202 Wagenladungen und intermodale Einheiten (-3,6 Prozent). Das gesamte US-Schienenverkehrsaufkommen entspricht etwa 73 Prozent des gesamten nordamerikanischen Volumens.

Der Rückgang des US-Schienenvolumens in diesem Jahr ist zum Teil auf eine geringere Lkw-Kapazität und mehr Wettbewerb mit dem Lkw innerhalb bestimmter Frachtgruppen, einschließlich Intermodalität, zurückzuführen. Hinzu kommt die marktbeherrschende Stellung von Lastkraftwagen für Transporte im Bereich von 250-500 Meilen, die für die Bahnindustrie aufgrund des Fehlens einer schnellen Lade- und Entladeplattform für Schienenfahrzeuge wettbewerbsmäßig nicht erreichbar sind.

Das gesamte nordamerikanische Eisenbahnvolumen für die ersten 34 Wochen des Jahres 2019 betrug 24.082.771 Wagenladungen und intermodale Einheiten (-2,5 Prozent). Die kanadischen Eisenbahnen transportierten 5.150.995 Wagenladungen und intermodale Einheiten (+1,9 Prozent), die mexikanischen Eisenbahnen 1.273.574 (-3,4 Prozent).

WKZ, Quelle AAR

Zurück