english

Freitag, 27 September 2019 07:05

Thailand: Hitachi begann mit der Verschiffung der Fahrzeuge für die Red Line in Bangkok

redline

Hitachi, Ltd. gab am 25.09.19 bekannt, dass mit der Auslieferung des ersten und zweiten fertigen Rollmaterials von Kasado Works in Kudamatsu, Präfektur Yamaguchi, für das Projekt Bangkok Red Line der Staatsbahn Thailands begonnen wurde. Dieser Auftrag wurde am 30. März 2016 gemeinsam mit Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. und Sumitomo Corporation vergeben. Bis Ende Juni 2020 werden insgesamt 25 Zuggarnituren (130 Einheiten) von Hitachi ausgeliefert.

bangkok2

In Thailand ist die Bevölkerung vor allem auf den Automobilverkehr angewiesen, so dass die Verkehrsüberlastung und die Luftverschmutzung durch die Autos immer größer werden. Daher steigt die Nachfrage nach der Verkehrsinfrastruktur, die den öffentlichen Nahverkehr und kohlenstoffarme Verkehrsmittel ermöglicht.

Das Projekt Red Line ist eines der großen Infrastrukturinvestitionsprogramme ("Mega-Projekte"), die die thailändische Regierung durchführt. Vom Bahnhof Bang Sue aus, der sich im Zentrum von Bangkok befindet, werden ein 26,4 km langer Nordast (North Line) und ein 14,6 km langer Westast (West Line) als vollständig erhöhtes Schienennetz errichtet. Die North Line wird mit dem International Yen Loan des JICA gebaut, die West Line mit dem eigenen Fonds der thailändischen Regierung.

Die gelieferten Schienenfahrzeuge werden im Oktober 2019 nach Bangkok geliefert, und der Lauftest wird ab Januar 2020 beginnen. Hitachi wird durch die Lieferung von Schienenfahrzeugen, die sichere, zuverlässige und kohlenstoffarme Nahverkehrssysteme realisieren, zum kontinuierlichen Wachstum Thailands beitragen.

WKZ, Quelle Hitachi

Zurück