english

Donnerstag, 12 Oktober 2017 09:19

Vereinigte Staaten: Abgeordnete fordern Prüfung von Eisenbahnern auf Opioide

Zwei Amtrak-Wartungsmitarbeiter hatten Opioide bzw. Kokain eingenommen, als sie südlich von Philadelphia letztes Jahr durch einen Passagierzug getroffen und getötet wurden, dessen Lokführer Marihuana in sich hatte. Die Enthüllung in Verbindung mit der Zunahme der Einnahme von Rauschmitteln veranlasste am Dienstag eine Gruppe von Demokraten des Repräsentantenhauses, Transportministerin Elaine Chao zu bitten, für Transportindustriearbeiter - LKW-Fahrer, Busfahrer und Bahnbetreiber - eine Überprüfung auf vier verordnungspflichtige Opioide zu verlangen.

Wie die Washington Post schreibt, werden Transportarbeitskräfte seit 1989 auf Substanzen wie Marihuana, Kokain und Phencyclidin, allgemein bekannt als PCP, geprüft. "Dennoch befinden wir uns in Amerika inmitten einer Krise für verschreibungspflichtige Opioide", heisst es im Brief, der von sieben demokratischen Mitgliedern des Verkehrsausschusses des Repräsentantenhauses unterzeichnet wurde.

Am 3. April letzten Jahres ist ein Amtrak-Zug mit 330 Fahrgästen und sieben Besatzungsmitgliedern in Chester, Pa, mit 106 mph in einen Gleisarbeitswagen gerast. Zwei Gleisarbeiter wurden getötet, 40 Personen an Bord in Krankenhäuser mit kleineren Verletzungen gebracht. Der vorläufige Report durch die nationale Sicherheitsbehörde stellte im Lokführer Marihuana und in den Bauarbeitern Kokain bzw. Oxycodon fest.

"Wir fordern Sie dringend auf, sofort Maßnahmen zu ergreifen, um diese Regel als ersten Schritt zur Bewältigung der Opioidkrise zu verabschieden," heisst es deshalb zu der Aufforderung, der alarmierende Zunahme des Drogengebrauchs durch Eisenbahnarbeiter, die letztes Jahr von der Bundesbahnverwaltung dokumentiert wurde, Einhalt zu gebieten. Stichproben von Bahnmitarbeitern - darunter Ingenieure, Zugpersonal und Disponenten - hatten 2015 einen Anstieg des Drogenkonsums um 43 Prozent festgestellt.

Fast 5 Prozent der Arbeitnehmer, die 2016 an Unfällen beteiligt waren, haben illegale Drogen konsumiert. Die Popularität illegaler verschreibungspflichtiger Medikamente hat in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. In den letzten fünf Jahren ist ein zunehmender Gebrauch von Amphetaminen und natürlichen Opiaten zu verzeichnen. Der Regelvorschlag, der von den Demokraten befürwortet wurde, würde die Prüfung auf synthetische Opioide erfordern.

WKZ, GK, Quelle Washington Post

Zurück