english

Mittwoch, 05 Februar 2020 07:10

Vereinigte Staaten: Regional Rail erwirbt Carolina Coastal Railway

rr1rr2
Fotos Regional Rail.

Die vom Investmentmanager 3i unterstützte Bahngesellschaft Regional Rail, ein führender Eigentümer und Betreiber von Kurzstrecken-Güterbahnen und bahnnahen Unternehmen in den USA, hat am 03.02.2020 die Übernahme der Carolina Coastal Railway, Inc., (CLNA) die in North Carolina und South Carolina eine 180 Meilen lange Güterbahn betreibt, vorbehaltlich der Genehmigung durch das Surface Transportation Board, bekannt gegeben. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

Carolina Coastal bietet über 45 erstklassigen Kunden Frachttransporte und Lagerungsdienste an, die in einer Vielzahl von Endmärkten tätig sind (darunter Zuschlagstoffe, Lebensmittel und Landwirtschaft, Chemikalien und Metalle), vor allem im Osten von North Carolina. Zu den Anlagen von Carolina Coastal in North Carolina gehören eine 142-Meilen-Linie zwischen Raleigh und Plymouth und eine 17-Meilen-Linie zwischen Belhaven und Pinetown. Sie hat Anschluss an die Class-1-Bahngesellschaft Norfolk Southern.

Al Sauer, CEO, Regional Rail, kommentierte dies: "Carolina Coastal passt hervorragend zu Regional Rail, da es von einer attraktiven Mischung von Industriekunden profitiert und unsere bestehende Güterbahnplattform aus Endmarkt- und geografischer Sicht weiter diversifiziert. Wir freuen uns darauf, alle Mitarbeiter von Carolina Coastal bei Regional Rail willkommen zu heißen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um das erfolgreiche Wachstum des Unternehmens fortzusetzen".

Doug Golden, Präsident von Carolina Coastal: "Ich habe nach dem richtigen Partner gesucht, um unser Vermächtnis in North Carolina fortzusetzen, und freue mich, dass Carolina Coastal Teil der Regional-Rail-Familie wird. Ich kenne Al Sauer seit vielen Jahren. Er und sein Team haben bei dieser Transaktion großartig zusammengearbeitet, und ich glaube, dass sie gute Partner bei der Unterstützung unserer Mitarbeiter, Kunden und allen zukünftigen Entwicklungen sein werden.

"Rob Collins, geschäftsführender Partner von 3i North American Infrastructure, kommentierte die Transaktion: "Wir freuen uns, eine zweite Akquisition für Regional Rail bekannt zu geben, da das Unternehmen seine Position in der US-Kurzstrecken-Eisenbahnindustrie weiter konsolidiert. Nach dieser Übernahme wird Regional Rail 25 Liniensegmente in fünf Bundesstaaten mit einer Gleislänge von fast 550 Meilen betreiben".

3i investierte im Juli 2019 in Regional Rail und erweiterte die Plattform im Januar 2020 mit der Übernahme des Betriebs der Pinsly Railroad Company in Florida. Heute bietet das Unternehmen in New York, Pennsylvania, Delaware und Florida Gütertransporte, Waggonabstelldienste und Umladungsdienste auf sechs Eisenbahnlinien mit über 360 Meilen Gleisanschluss an ein diversifiziertes Klasse-1-Eisenbahnnetz an.

Im Jahr 2018 bewegte das kombinierte Unternehmen über 29.000 Wagenladungen und bediente dabei über 140 Kunden in einer Vielzahl von Endkundenmärkten, darunter Heizungen, Kraftstoffmischungen, Lebensmittel und Getränke, Landwirtschaft, Chemikalien und Metalle. Neben dem Güterverkehr auf der Schiene bietet das Unternehmen auch die Planung, den Bau, die Inspektion und die Wartung von Signalen an Bahnübergängen für eine Vielzahl von mehr als 100 Kurzstrecken- und Industriekunden in 20 Staaten an.

Die Übernahme von Carolina Coastal ist nur eine von mehreren, die in den letzten Monaten erwartet wurden, da die Branche nach Ansicht von Experten immer noch reif für Fusionen und Übernahmen ist.

WKZ, Quelle Regional Rail

Zurück