english

Freitag, 13 März 2020 09:00

Vereinigte Staaten: Seeverkehrsbehörde unterstützt Bahnanbindung von Seehäfen

Die Seeverkehrsbehörde des US-Verkehrsministeriums (USDOT) hat dem Hafen von Los Angeles 18,2 Mio. USD (16 Mio. EUR) und dem Hafen von Long Beach 14,5 Mio. USD (12,8 Mio. EUR) an Bundesmitteln für Eisenbahnprojekte zugewiesen.

Die Zuschüsse wurden über das neue Hafeninfrastruktur-Entwicklungsprogramm (PIDP) der Seeverkehrsverwaltung gewährt, das Projekte zur Verbesserung der Hafenanlagen oder in der Nähe von Küstenseehäfen finanzieren soll.

In Los Angeles wird der Zuschuss für das Projekt der Fenix Marine Services zur Erweiterung und Modernisierung des intermodalen Bahnhafens des Container-Terminals verwendet, das Teil des multimodalen Güterverkehrsnetzwerks des Hafens ist Im Rahmen des Fenix-Projekts soll die Kapazität des bestehenden Dockbahnhofs durch zusätzliche 11.500 Fuß (3,5 km) Gleise erhöht werden. Das Projekt soll die Schienenkapazität des Terminals um 10 Prozent verbessern und gleichzeitig Versorgungskorridore und Entwässerungssysteme schaffen, die die Auswirkungen von sturmbedingten Schäden minimieren werden.

Das neue Gleis wird es ermöglichen, dass mehr Fracht über den Hafenbahnhof auf die Züge verladen werden kann, anstatt über die bis zu 27 Meilen (43 km) entfernten Bahnhöfe. Es wird erwartet, dass das Projekt die Kapazität des Terminals um voraussichtlich 520.000 20-Fuß-Einheiten erhöht, die Verweil- und Transitzeiten der Fracht um bis zu zwei Tage reduziert und 2.000 Lkw-Fahrten pro Tag eingespart wird. Das 40,5 Millionen USD (36 Mio. EUR ) teure Projekt befindet sich in der Planungsphase.

Der dem Hafen von Long Beach gewährte Zuschuss dient dem südlichen Zugang zum Alameda-Korridor. Konkret soll die Kapazität am Eisenbahnknotenpunkt Terminal Island Wye erhöht werden, indem Schienen und Gleisanschlüsse gebaut und ersetzt werden, die die Effizienz des Bahnbetriebs verbessern. Die Hafenbeamten von Long Beach wollen die Schieneninfrastruktur am Terminal Island Wye renovieren und erweitern, um die Pläne zur Beförderung von mehr Fracht auf der Schiene zu unterstützen.

WKZ, Quelle Progressive Railroading

Zurück