english

Freitag, 20 Oktober 2017 07:30

Kanada/Vereinigte Staaten: CP-CEO prognostiziert Konsolidierung auf der Schiene zur Vermeidung eines wirtschaftlichen Stillstands

Der CEO der Canadian Pacific Railway (CP Rail), Keith Creel, ist der Meinung, dass die Konsolidierung der Bahnindustrie in Kanada und den Vereinigten Staaten in den nächsten Jahren unausweichlich kommen wird, da sonst organische Wachstumschancen ins Stocken geraten werden. In einem exklusiven Interview mit dem Wirtschafts- und Finanznachrichtensender Business News Network (BNN) gab Creel die Gefühle seines Mentors Hunter Harrison wieder, der voraussagte, dass die steigende Nachfrage nach Bahntransporten die Unternehmen zwingen wird, sich zusammenzuschließen.

Die Nachfrage nach Eisenbahnen, die Nachfrage nach Transport wird Creel zufolge in Nordamerika steigen. "Du wirst keine neuen Eisenbahnen bauen - dazu wirst Du nicht die Möglichkeit haben, also musst du mehr mit dem tun, was du hast." Mit der bestehenden Infrastruktur können nur durch Konsolidierung Kapazitäten geschaffen werden, indem unnötige Übergaben abgeschafft werden. Durch diesen Prozess werde man in der Lage sein, das Wachstum in der Zukunft zu bewältigen. Ohne irgendeine Art von Konsolidierung werde sich sowohl die kanadische als auch die amerikanische Wirtschaft festfahren.

Creel sagte, dass er infolge der vernetzten Natur seiner Industrie ein wachsames Auge auf die derzeit stockenden NAFTA-Gesprächen hält. Trotz der zur Zeit heftig geführten Diskussionen hofft er, dass die Ergebnisse einen flüssigen Handel zwischen Kanada, den USA und Mexiko ermöglichen werden.

Die Canadian Pacific Railway meldete für das dritte Quartal einen bereinigten verwässerten Gewinn pro Aktie von 2,90 CAD (+6%) mit einem um 3% höheren Umsatz von 1,6 Mrd. CAD. Das operative Ergebnis stieg um 5 % auf 690 Mio. CAD. Die Betriebsquote stieg um um 100 Basispunkte auf 56,7%. Das Unternehmen revidierte seine Prognose für 2017 nach oben.

WKZ, Quelle BNN

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 20 Oktober 2017 08:32