english

Montag, 15 Juni 2020 10:24

Uruguay: Vossloh erhält Auftrag für die Lieferung von Schienenbefestigungssystemen

2019 05 24 064949
Foto Ministerio de Transporte y Obras Públicas.

Zur Förderung des Schienengüterverkehrs sowie der nachhaltigen Verbesserung der Anschlussmöglichkeiten des Inlands mit der Hauptstadt Montevideo, plant die Uruguay Central Railroad neben umfangreichen Modernisierungen, z.B. von Eisenbahnbrücken und Bahnhöfen, auch den Neubau einer 273 km langen Eisenbahnlinie zwischen Montevideo und der zentral gelegenen Stadt Paso de los Toros.

Dabei stellt das Schieneninfrastrukturprojekt mit dem Namen Ferrocarril Central die größte private Investition in der Geschichte Uruguays dar. Die Bauarbeiten starteten im Februar 2020; die Wiedereröffnung der Strecke Ferrocarril Central ist für 2022 geplant.

Vossloh hat die ersten beiden Lieferlose des Schienenbefestigungssystems W 21 bereits versandfertig produziert. Das für Betonschwellen auf Schotteroberbau ausgelegte W-System ermöglicht durch seine Zusammensetzung ein sehr flexibles Justieren auf projektspezifische Anpassungen, wenn für einzelne Abschnitte beispielsweise besondere Steifigkeiten oder spezielle Vibrationsanforderungen vorliegen. Die elastische Zwischenlage aus cellentic fängt die verursachten Belastungen zuverlässig ab und gewährleistet damit eine stabile Schieneneinsenkung. Die Schraube-Dübel-Kombination NG sorgt dank optimierter Geometrie und wasserabweisendem Material für eine verbesserte Lastableitung in die Betonschwelle. Sie ist extrem belastbar und CO2-freundlich in der Herstellung. In Summe schont die exakte Auslegung der Komponenten an die lokalen Anforderungen der konventionellen Strecke sowohl die Betonschwelle als auch den Gleisoberbau. Dadurch werden die Lebenszykluskosten für die gesamte Infrastruktur nachhaltig gesenkt und die Investitionen langfristig abgesichert.

Pressemeldung Vossloh

Zurück