english

Mittwoch, 29 Juli 2020 08:00

Brasilien: Progress Rail und Vale entwickeln erste 100% batteriebetriebene Rangierlokomotive der Minienindustrie

vale
Grafik Vale.

Progress Rail, ein Caterpillar-Unternehmen, hat in Zusammenarbeit mit seinem südamerikanischen Kunden Vale eine neue batteriebetriebene Rangierlokomotive entwickelt, die weltweit erhältlich sein wird. Die emissions- und leerlauffreie, leise und geräuscharme EMD Joule (Handelsname von Progress Rail für Rangierlokomotiven) erweitert das Rollmaterial-Portfolio von Progress Rail um die neueste intelligente Lithium-Ionen-Batterietechnologie und zuverlässige Leistung für den Sofortstart im Rangierbetrieb.

Die neue EMD Joule wird noch in diesem Jahr in eine Pilotphase gehen, und bald darauf soll sie in Vale in vollem Umfang eingesetzt werden, um den Betrieb auf der Werft in Tubarão zu unterstützen. Vale teilte mit, dass diese Entwicklung zu seinen ehrgeizigen Zielen beiträgt, seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um 33 Prozent zu reduzieren und bis 2050 kohlenstoffneutral zu werden (Scopes 1 und 2 direkte und indirekte Emissionen). Mit der Einführung einer Vielzahl von Technologien der nächsten Generation begann Progress Rail gemeinsam mit Vale, zusammen mit den gemeinsamen brasilianischen Ingenieurteams der Unternehmen und den in den USA ansässigen Lokomotivingenieuren von Progress Rail, die Herausforderungen der Branche anzugehen, um eine Lösung mit ausreichender Leistung und Ladefähigkeit zu liefern.

"Unser Team ist sehr stolz auf dieses aufregende Projekt und arbeitet eng mit Vale zusammen, um in etwa 11 Monaten eine neue Batterie-Lokomotive mit fortschrittlicher Technologie zu liefern. Diese Lokomotive wird Vale helfen, seine Emissionsziele zu erreichen", sagte Marty Haycraft, Präsident und CEO von Progress Rail. "Wir freuen uns darauf, unseren gesamten globalen Kundenstamm weiterhin mit innovativen Produkten und Dienstleistungen zu unterstützen, um ihnen zu helfen, ihre Betriebs- und Umweltziele zu erreichen", sagte Marty Haycraft.

Laut Gustavo Bastos, Executive Manager in der Abteilung Excellence Center and Innovation von Vale, wird die EMD Joule auch ein wichtiger Schritt zur Entwicklung von Lösungen für die THG-Reduktionspläne von Vale sein. "Diese Anlage stellt einen Meilenstein in der betrieblichen Dekarbonisierungsstrategie von Vale dar und steht im Einklang mit dem neuen Pakt mit der Gesellschaft", sagt Bastos.

Die neue Rangierlokomotive umfasst in der Ausführung für Vale eine Batteriekapazität von 1,9 MWh, könnte mit zusätzlichen Optionen aber bis zu 2,4 MWh erreichen. Die Lok hat eine Nennleistung von bis zu 3.000 hp (2237 kW) und eine Laufzeit von bis zu 24 h, je nach Aufladung und Auslastung.

Progress Rail rechnet mit der weltweiten Verfügbarkeit der neuen Rangierlok Anfang 2021.

WKZ, Quelle Progress Rail, Vale

Zurück