english

Donnerstag, 10 September 2020 07:05

Armenien: Diebstahlversuch im Lokomotivdepot Gyumri

armenien
Foto SCR CJSC / Harutyun Nazaryan.

In der Nacht vom 3. auf den 4. September wurde ein Versuch verhindert, ein Stromkabel aus dem Lokomotivdepot Gyumri der Südkaukasischen Eisenbahngesellschaft (Haravkovkasjan jerkatughi) zu stehlen. Der Verdächtige, der ein Schlosser im Depot Gyumri ist, wurde gemeinsam von der Polizei und dem Sicherheitsdienst des Unternehmens festgenommen.

Gegen Mitternacht entdeckten die Beamten des Sicherheitsdienstes des Unternehmens verdächtige Aktivitäten im Depot, meldeten diese dann der Polizei, und die Polizeibeamten trafen umgehend auf dem abgesperrten Gelände ein.

Der Eindringling schnitt ein 22 m langes Hochspannungskabel von der elektrischen Lokomotive N1356 ab und bereitete seine Entfernung aus dem Depot vor. Infolge des Vorfalls wurde dem Unternehmen erheblicher materieller Schaden zugefügt.

Die Südkaukasische Eisenbahngesellschaft schätzt die schnelle Reaktion der Polizei und die effektive Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsdienst des Unternehmens sehr.

WKZ, Quelle Südkaukasische Eisenbahngesellschaft

Zurück