english

Mittwoch, 16 September 2020 11:31

Vereinigte Staaten: Siemens Mobility erhält 20-Jahres-Service- und Ersatzteilvertrag für NCTD-Lokomotiven

ntcd
Foto Siemens.

Siemens Mobility gab am 15.09.2020 bekannt, dass das Unternehmen mit dem North County Transit District (NCTD) einen 20-Jahres-Vertrag über technische Unterstützung und Materialmanagement für deren Flotte von Siemens-Charger-Lokomotiven abgeschlossen hat.

Der Vertrag im Wert von knapp 29 Mio. USD (24 Mio. EUR) umfasst Basisdienstleistungen für die 20-jährige Laufzeit mit optionalen Überholungsleistungen, die auf Wunsch auf Auftragsbasis durchgeführt werden können, in einer Gesamthöhe von nicht mehr als 47 Mio. USD (40 Mio. EUR).

"Die Lokomotivtechnologie hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert, so dass es von entscheidender Bedeutung ist, eine rechtzeitige präventive Materialverwaltung für die Wartung und den Erhalt der Garantie zu gewährleisten. Um diese Ziele zu erreichen und das Zero-Delay-Programm des NCTD für Betrieb und Wartung zu unterstützen, ist ein langfristiger Vertrag mit dem Hersteller der Originalausrüstung, Siemens Mobility, der klügste Weg", sagte Matthew O. Tucker, Executive Director des NCTD.

"Der Ansatz von Siemens Mobility in Bezug auf präventives und korrigierendes Materialmanagement wird sich als entscheidender Vorteil erweisen, da Änderungen ohne das Risiko des Erlöschens von Garantien und der Minderung der Veralterung von Materialien vorgenommen werden können", erklärte Michael Tyler, Präsident von Siemens Mobility Rail Services in den USA. "Letztendlich bedeutet dies einen weniger unterbrochenen und zuverlässigeren Service für die Fahrgäste des NCTD.

Der North County Transit District ist eine öffentliche Verkehrsbehörde, die im Geschäftsjahr 2019 über 10 Millionen Fahrgäste im gesamten North San Diego County und in die Innenstadt von San Diego, Kalifornien, USA, befördert. Der NCTD deckt ein geographisches Gebiet von etwa 1.020 Quadratmeilen mit einer Bevölkerung von etwa 965.000 Menschen ab.

Im Rahmen des Vertrags wird Siemens Mobility zwei Vollzeitmitarbeiter vor Ort für technische Expertise, Materialmanagement und technische Unterstützung zur Verfügung stellen. Dieses Team wird auch die hochmoderne Siemens-Fernüberwachung einsetzen, die die von jeder Lokomotive drahtlos gesendeten Daten analysiert und eine proaktive zustandsabhängige Wartung ermöglicht.

Mehr als 130 Jahre Erfahrung von Siemens Mobility in Wartung und Service-Support weltweit haben zu optimierten Prozessen geführt, die ein verbessertes und nachhaltiges Leistungsniveau gewährleisten. Siemens Mobility ist davon überzeugt, dass ein kontinuierlicher Fokus auf Innovationen bei Technologie, Werkzeugen und Wartungskonzepten liegt, um ein hohes Maß an Zuverlässigkeit über die gesamte Lebensdauer der Fahrzeuge zu gewährleisten.

Als Teil dieser Vereinbarung wird die Siemens Charger-Lokomotiven-Flotte des NCTD über ein breites Netz an verfügbarem Support verfügen: direkte, unmittelbare Unterstützung von lokalen und nationalen Siemens Mobility-Depots und der Zentrale und dem Werk von Corporate Services in Sacramento sowie Zugang zum exklusiven globalen Support-Netzwerk von Siemens für Einkauf, Engineering und Wartungsinnovationen.

In den USA liefert Siemens Mobility Schienenfahrzeuge, Lokomotiven, Komponenten und Systeme an mehr als 30 Verkehrsbetriebe und Städte wie Atlanta, Boston, Charlotte, Denver, Houston, Minneapolis, New York, Philadelphia, Portland, Sacramento, Salt Lake City, San Diego, Seattle und St. Louis. Siemens Intelligent Traffic Systems (ITS) macht 1/3 aller Verkehrssteuerungen in den USA aus.

WKZ, Quelle Siemens

Zurück