english

Mittwoch, 30 September 2020 08:00

Indien: Bombardier feiert Enthüllung des Zugdesigns für Indiens ersten RRTS-Semihochgeschwindigkeitskorridor

indiaindia3
Fotos Bombardier.

Am 25.09.2020 feierten Bombardier Transportation, und Indiens National Capital Region Transport Corporation (NCRTC) die Enthüllung des Zugdesigns für Indiens erstes Regional Rapid Transit System (RRTS). Das Zugdesign wurde von Durga Shanker Mishra, Sekretärin des Ministeriums für Wohnungsbau und städtische Angelegenheiten der indischen Regierung, im Beisein von Vinay Kumar Singh, Geschäftsführer und Leiter des NCRTC-Teams, und Rajeev Joisar, Geschäftsführer und Leiter des Bombardier Transportation-Teams in Indien, enthüllt.

india8
india6
Fotos Ministry of Housing & Urban Affairs, Bombardier.

Bombardier erhielt Anfang dieses Jahres vom NCRTC den Auftrag für die Entwicklung, den Bau und die Lieferung der regionalen Nahverkehrs- und Intracity-Transitzüge mit umfassenden Wartungsleistungen für den Semi-Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnkorridor Delhi - Ghaziabad - Meerut im Rahmen der RRTS-Phase 1. Der frische, moderne und fortschrittliche Charakter des neuen Zugdesigns ist von Delhis ikonenhaftem Monument, dem Lotus-Tempel, inspiriert und spiegelt eine einzigartige Verbindung von Nachhaltigkeit und Indiens reichem Erbe wider.

Das funktionsreiche Zugdesign des RRTS, das in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Team von NCRTC entwickelt wurde, wird eine Vielzahl von Sicherheits- und Umweltvorteilen bieten und gleichzeitig den Fahrgastkomfort in den Vordergrund stellen. Die aerodynamischen Semi-Halbhochgeschwindigkeitszüge werden über eine 2+2-Quersitzanordnung mit komfortablen Sitzabständen, Stehplätzen und automatisch einsteckbaren Schiebetüren verfügen. Die klimatisierten Züge bieten auch Platz für Gepäck, CCTV-Kameras für erhöhte Sicherheit und bieten die Wahl zwischen Business-Class-Sitzen sowie einem für Frauen bestimmten Wagen in den sechsteiligen Zügen für den Regionalverkehr. Das Innere der neuen Züge wird den Fahrgästen eine zugängliche und einladende Umgebung bieten.

Die neuen Züge werden rund 900 Fahrgäste in der dreiteiligen Zugkonfiguration für den Nahverkehr in Meerut aufnehmen. In der Konfiguration als sechsteilige Züge für RRTS werden die Züge bis zu 1.790 Fahrgäste aufnehmen können, um die Kapazität des öffentlichen Verkehrs zwischen Delhi und Meerut deutlich zu erhöhen. Dank ihres modularen Designs können die RRTS-Züge auf neunteilige Züge erweitert werden.

Das Design lehnt sich an den Lotus-Tempel an, der mit seiner natürlichen Beleuchtung und der natürlichen Luftzirkulation, die das Gebäude kühl hält, auf Nachhaltigkeit hin entwickelt wurde. Dieses nachhaltige Design fließt in die neuen Züge ein, da die Ingenieure von Bombardier effiziente Beleuchtungs- und Temperatursteuerungssysteme entwickelt haben, die das Erlebnis für die Fahrgäste verbessern und den Energieverbrauch senken.

Der 82 Kilometer lange RRTS Delhi - Ghaziabad - Meerut ist für eine Designgeschwindigkeit von 180 km/h ausgelegt, eine der schnellsten in Indien, und wird über 24 Stationen verfügen. Die Züge werden die Fahrzeit von Meerut nach Delhi auf weniger als 60 Minuten verkürzen, und die erwartete Fahrgastzahl liegt bei etwa 800.000 Fahrgästen täglich. Nahverkehrsverbindungen zwischen Meerut South und Modipuram Depot Station mit 13 Stationen auf einer Länge von über 21 km auf der RRTS-Infrastruktur werden den Bürgern von Meerut lokale Mobilitätsdienste bieten und eine effiziente regionale Anbindung ermöglichen.

RRTS ist Indiens erstes Projekt, das Wartungsdienste als Teil des Ausschreibungsverfahrens für rollendes Material umfasst. Lokale Teams von Bombardier werden über einen Zeitraum von 15 Jahren Wartungsdienste über zwei von NCRTC eingerichtete Wartungsdepots in Duhai und Modipuram erbringen.

WKZ, Quelle Bombardier

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 30 September 2020 13:04