english

Mittwoch, 07 Oktober 2020 07:05

Ghana: Beginn der Arbeiten an der 83,5 Kilometer langen Normalspurbahn Kumasi-Obuasi

ghanaghana2
Fotos Regierung.

Der erste Spatenstich für den Bau eines 83,5 Kilometer langen ersten Abschnitts der neuen Normalspur-Westbahn von Kumasi nach Obuasi wurde vom Präsidenten in Ghana, Nana Akufo-Addo, am Mittwoch, 30.09.2020, vorgenommen. Das Projekt ist Teil eines Plans zur Entwicklung von Normalspur-Eisenbahnstrecken, die von der Regierung im ganzen Land gebaut und in die zwei Milliarden Dollar investiert werden.

Akufo-Addo stellte fest, dass im Januar 2017 von den 947 Kilometern kolonialen Schmalspurbahnnetzes, die die Kolonialisten dem Land vermacht hatten, kaum 10% in Betrieb waren. Abgesehen von der 15 Kilometer langen Schmalspurbahnstrecke, die zwischen 2012 und 2017 von Sekondi über Kojokrom nach Takoradi gebaut wurde, sei kein weiterer Kilometer Eisenbahnlinie hinzugekommen.

"Bei meinem Amtsantritt war ich entschlossen, diese Statistik zu ändern, weil ich der Meinung war, dass das Vorhandensein eines effizienten, effektiven Eisenbahnsystems entscheidend für den Fortschritt, den Wohlstand und die Entwicklung unserer Nation ist. Die Regierung und der Minister für Eisenbahnentwicklung, Joe Ghartey, haben sich deshalb verpflichtet, das Gesicht des Eisenbahnsektors im Land zu verändern. Die Regierung habe nun ein solides Fundament in diesem Sektor gelegt.

Es sei daran erinnert, dass Anfang dieses Jahres sowohl das Kabinett als auch das Parlament eine Vereinbarung über 500 Mio. EUR für den Bau einer neuen Normalspurstrecke vom Takoradi-Hafen nach Kojokrom und auch von Manso ins Huni-Tal beschlossen haben. Nach deren Fertigstellung wären im Rahmen der Entwicklung einer neuen Westbahn mit Normalspur einhundertzwei Kilometer (102 km) neue Normalspur-Eisenbahnstrecken gebaut worden.

Präsident Akufo-Addo erklärte, dass die Westbahn für den erfolgreichen Aufbau der neuen Bauxit- und Aluminiumindustrie, die von der Regierung gefördert wird, von entscheidender Bedeutung ist. Die Eisenerzvorkommen Sheini und Oppon Manso, die nach Ansicht des Präsidenten die Grundlage für die bevorstehende Eisen- und Stahlindustrie bilden werden, erfordern ein modernes Eisenbahnnetz für den Transport des Erzes.

Darüber hinaus erklärte Präsident Akufo-Addo vor der Versammlung, dass auch die Arbeiten an der Strecke Tema - Mpakadan, der ersten Phase des Abschnitts Tema - Paga des Eisenbahnverbundprojekts Ghana-Burkina, stetig voranschreiten. "Diese Eisenbahnlinie hat Zweigstrecken nach Sheini und Oppon Manso. Die Ausbeutung der Bauxitvorkommen in Atiwa, als Teil der im Entstehen begriffenen Bauxit- und Aluminiumindustrie, wird ebenfalls vom Bau einer neuen Eisenbahnlinie profitieren", fügte er hinzu.

Auch die wirtschaftliche Lebensfähigkeit des zu bauenden Binnenhafens Boankra werde durch das Vorhandensein einer Eisenbahnlinie erheblich verbessert, betonte er und fügte hinzu: "Eine neue Normalspur-Eisenbahnstrecke von Accra über Tema nach Kumasi ist ein Muss, und ich gehe davon aus, dass noch vor den Wahlen im Dezember Verträge für den Baubeginn einer Strecke von Accra nach Tema in Richtung Kumasi unterzeichnet werden".

Da das Eisenbahnnetz des Landes nie über Kumasi hinausgegangen sei, kündigte er an, dass eine Machbarkeitsstudie und der Vorentwurf für eine neue Normalspurstrecke von Eduabin nach Paga über Bechem, Sunyani, Techiman und Tamale fertiggestellt worden seien.

Der Minister für Eisenbahnentwicklung, Joe Ghartey, erklärte, dass der erste Zug Kumasi 1903 erreicht hätte und es sich um eine Schmalspur handelte, die bis heute mehrere Jahrzehnte lang unverändert blieb. Das Land werde sich nun den Bau von Normalspur-Eisenbahnlinien vornehmen, mit dem vorrangigen Ziel, das Verkehrsnetz des Landes auszubauen, die wirtschaftlichen Aktivitäten zu fördern und die Reisezeit für Pendler und Güter zu verkürzen.

Der Vorstandsvorsitzende David Asante von David Walter Limited, dem Auftragnehmer für das Projekt, dankte der Regierung für das Vertrauen in ihre Fähigkeiten und Professionalität und die Vergabe des Auftrags an sein Unternehmen. Er forderte mehr Rücksichtnahme der Regierung auf einheimische Unternehmen und die Förderung des Privatsektors.

WKZ, Quelle All Africa, My Joy Online, Regierung

Zurück