english

Sonntag, 19 November 2017 13:57

Kanada: CN will wegen steigender Transportmengen vermehrt Mitarbeiter einstellen

Der kanadische Bahnbetreiber Canadian National Railway Co. (CN) hat angekündigt, im nächsten Jahr seine Einstellungsoffensive zu verlängern, um steigende Transportzahlen zu bewältigen und freie Stellen zu füllen. Wie die Financial Post berichtet, hat ein "Einstellungsblitz" in diesem Jahr 3.500 neue Stellen geschaffen.

Im Jahr 2018 sollen noch einmal mindestens 2.000 zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt werden. Dies ist einerseits die Folge eines deutlichen Stellenabbaues in den Jahren 2015 und 2016 und spiegelt andererseits die wieder erstarkte Wirtschaft und den härteren Wettbewerb mit der Canadian Pacific Railway Ltd. (CP) wider.

Die 5.500 Neueinstellungen in Kanada und den USA machen fast ein Viertel der gesamten Belegschaft von CN aus und umfassen rund 1.700 neue Stellen im Zweijahreszeitraum. Viele der Einstellungen konzentrieren sich auf Westkanada, wo eine Getreide-Rekordernte und intermodale Hafentransporte mehr Leistungen erfordern.

Insgesamt sei laut Doug Ryhorchuk, Vizepräsident für Betrieb, aber das CN-Frachtgeschäft über die Gesamtheit erhöht worden und "kein einzelnes Segment kann die Notwendigkeit erklären, mehr Leute einzustellen". Neben der Ernte und dem Containerverkehr ist in diesem Jahr auch die Menge an Sand, der für den Abbau von Schiefergestein zur Öl- und Gasförderung transportiert wird, stark angestiegen. Das CN-Netz verläuft durch Wisconsin, wo sich hochwertige Sandvorräte befinden.

WKz, Quelle Financial Post

Zurück