english

Montag, 20 November 2017 10:44

Vereinigte Staaten: Siemens setzt Muni-Zug für San Franzisko in Betrieb

sie1sie2

Die erste neue Stadtbahn von Siemens hat den Fahrgastbetrieb in San Francisco aufgenommen. Die neuen Züge werden im Siemens-Werk in Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien gebaut. Insgesamt liefert Siemens 219 Fahrzeuge an die San Francisco Municipal Transportation Agency (SFMTA); für Siemens ist dies der bisher größte Auftrag für Nahverkehrszüge in den USA.

sie3mo2
mo1mo3

Der erste Zug wird Larry Martin ehren, einem angesehenen Gewerkschaftsführer mit einem bemerkenswerten Eintreten für Bürgerrechte und gewerkschaftliche Fürsprachearbeit für die Menschen in San Francisco. Er war ein engagierter Stadtmitarbeiter, dessen Karriere 1966 bei Muni begann. Fotos SFMTA.

Neben dem SFMTA-Direktor Ed Reiskin haben auch der Bürgermeister Ed Lee und andere lokale und staatliche Führungskräfte die Inbetriebnahme des Car 2006 willkommen geheissen. Mit einem großen roten, glänzenden Band vor dem Zug haben sie erlebt, dass sich das neue Light-Rail-Fahrzeug wie ein Geschenk für San Franciscos öffentlichen Nahverkehrs anfühlt.

“Wir haben viel Arbeit in dieses Projekt gesteckt, damit diese hochmoderne neue Generation von Fahrzeugen in San Francisco viele Jahre lang zur vollen Zufriedenheit der Fahrgäste laufen wird“, sagt Ed Reiskin, Direktor von SFMTA. „Als wir den Vertrag unterschrieben haben, war dies der größte Stadtbahnauftrag, der je in den USA vergeben wurde; wir sind sehr zufrieden, dass das Projekt dem Zeitplan sogar voraus ist.“

„Der Start des Fahrgastbetriebs ist ein wichtiger Meilenstein nicht nur für Siemens und SFMTA, sondern vor allem auch für die mehr als 700.000 Fahrgäste, die San Franciscos Nahverkehr täglich nutzen. Die neuen Züge beantworten die rasant wachsende Nachfrage nach öffentlichen Verkehrsmitteln in dieser boomenden Metropole“, sagt Sabrina Soussan, CEO der Division Mobility von Siemens.

Die neu entwickelten Stadtbahnzüge S200 sind besonders energieeffizient dank ihres Leichtbau-Antriebs, der Bremsenergie rekuperiert, und dank der LED-Beleuchtung, die 40 Prozent weniger Energie verbraucht als übliche Röhrenbeleuchtung. In die Gestaltung der Züge für SFMTA sind auch Anregungen der Fahrgäste eingeflossen, unter anderem die neue Sitzkonfiguration, neue Farbmuster im Innenraum und das neue Außendesign.

Presemeldung Siemens, SFMTA

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 20 November 2017 11:19