english

Donnerstag, 05 November 2020 07:10

Argentinien: Ausbau der Belgrano Cargas in Salta und des Logistikknotens in General Güemes

salta1salta4
Fotos Regierung.

Der argentinische Verkehrsminister Mario Meoni hat am 02.11.2020 die Wiederaufnahme der Arbeiten an der Infrastruktur der staatlichen Güterbahngesellschaft Belgrano Cargas in Salta und die bevorstehende Unterzeichnung einer Finanzierungsvereinbarung mit der chinesischen Regierung über mehr als 23 Mrd. ARS (250 Mio. EUR) angekündigt.

salta2salta5

"Ich möchte die Ruhe vermitteln, dass im November die Arbeiten für Belgrano Cargas wieder aufgenommen werden, denn glücklicherweise konnten wir in den drei letzten Monaten die Freigabe der chinesischen Finanzierung erreichen, die heute bestätigt wurde und die nächste Woche ausgezahlt werden wird", sagte der Minister.

Mario Meoni gab diese Erklärung bei einer Zeremonie am Bahnhof der Stadt Salta ab, an der unter anderem der Gouverneur der Provinz Salta, Gustavo Saenz, der Präsident der Abgeordnetenkammer, Sergio Massa, und der Chef der staatlichen Eisenbahngesellschaft für Personenverkehr (Sofse), Martin Marinucci, teilnahmen.

Dabei erläuterte Meoni, dass er am 16. November "ein Abkommen mit der chinesischen Regierung über Investitionen in Höhe von mehr als 23 Mrd. ARS (250 Mio. EUR) unterzeichnen wird, um die fehlenden Eisenbahnabschnitte in dieser Provinz fertigzustellen".

salta3

Meoni kam in Salta an, um drei Vereinbarungen mit dem Gouverneur zu unterzeichnen, von denen eine im Zusammenhang mit dem der Vorortbahn "Tren urbano-área metropolitana-Valle de Lerma" steht, um den Personenverkehr zwischen General Güemes und der Hauptstadt Salta bis Campo Quijano mit Bahnhöfen in den Städten Cerrillos und Rosario de Lerma zu erweitern.

Ein weiteres Abkommen betrifft die technische und wirtschaftliche Unterstützung bei der umfassenden Renovierung des Busbahnhofs in der Stadt General Güemes, und das dritte Abkommen zielt auf die Entwicklung und Umsetzung des intermodalen Logistikknotens und Trockenhafens der Stadt General Güemes ab, den das Verkehrsministerium in Höhe von rund 13 Mio. USD unterstützen wird.

Der Logistikknoten in General Güemes vereinigt zwei Eisenbahnlinien, die mit Bolivien und Chile verbunden sind. Auf argentinischer Seite bestehen Bahnverbindungen zu den Häfen von Santa Fe und in Zukunft auch von Barranqueras im Chaco, was den Produkten aus Salta und der Region vielfältige Exportmöglichkeiten bietet.

"Mit Präsident Alberto Fernández haben wir beschlossen, die Entwicklung der Eisenbahn voranzutreiben, was bedeutet, alle produktiven Gebiete mit unseren Häfen zu verbinden, weil wir verstehen, dass dies der Weg zu einer wirklich föderalen Entwicklung des Landes ist", schloss Meoni.

WKZ, Quelle Ámbito, Regierung

Zurück