english

Dienstag, 21 November 2017 07:30

China: Rekord an Güterzügen nach und von Europa

Die Anzahl der Güterzüge, die zwischen China und Europa verkehren, hat ein bisher noch nicht dagewesenes Hoch erreicht, gab die China Railway Corporation (CRC) am letzten Samstag (18.11.17) bekannt. Der Güterverkehr gilt als wichtiger Bestandteil der neuen Seidenstraßen, die 35 chinesische Städte mit 34 europäischen Städten in 12 Ländern verbinden.

Die Anzahl der Züge erreichte nach Angaben der CRC in diesem Jahr ein Rekordniveau, nachdem die erste Strecke 2011 eröffnet wurde. Mehr als 3.000 Güterzüge sind auf 57 Linien zwischen europäischen und chinesischen Städten unterwegs gewesen, was die kombinierten Zahlen für 2011-2016 übertrifft und die Gesamtzahl der Fahrten auf über 6.000 erhöht hat.

Die Schienengüterverkehrslinien haben die Logistikkosten gesenkt und die Effizienz des Handels zwischen China und Europa verbessert. Nach den chinesischen Zolldaten stieg der auf Yuan bezogene Handel zwischen China und Europa in den ersten zehn Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 16,2 %.

Weitere Projekte - wie die im Bau befindliche transkontinentale Autobahn, die Lianyungang in der chinesischen Provinz Jiangsu mit St. Petersburg in Russland verbinden soll - werden ebenfalls geprüft.

Das Lob für die zunehmende Handelsvernetzung geht jedoch einher mit der Besorgnis über die sich verschärfenden Handelsungleichgewichte zwischen China und einigen Volkswirtschaften entlang der neuen Seidenstraßen. Das Frachtaufkommen ist auch nach wie vor unausgewogen, da eine erhebliche Zahl von Zügen auf ihren Rückfahrten nach China nur teilweise ausgelastet ist oder sogar leer gefahren wird.

Ma Bin vom Zentrum für Russland und Zentralasien der Universität Fudan ist der Ansicht, dass Ressourcen und Netzwerke optimiert werden müssen, um Engpässe bei der Entwicklung des chinesisch-europäischen Eisenbahnverkehrs zu beheben. Besonders dringlich sei die Einrichtung von nationalen und regionalen Distributionszentren entlang der Schiene, um die Güterströme zu koordinieren. Um eine langfristige und nachhaltige Entwicklung der Express-Verbindungen zwischen China und Europa zu erreichen, sollte eine transnationale Koordinierungsplattform eingerichtet werden.

Züge nach Europa transportieren hauptsächlich Fahrzeuge, Ersatzteile, Maschinen, elektronische Geräte und lebensnotwendige Güter. Züge nach China transportieren Autos, Ersatzteile und Papierzellstoff.

WKZ, Quelle China.org

Zurück