english

Mittwoch, 16 Dezember 2020 09:11

Vereinigte Staaten: Pete Buttigieg soll neuer Verkehrsminister werden

butbutt2
Fotos Twitter Pete Buttigieg, Joe Biden.

Joe Biden wird Pete Buttigieg (geb. 19.01.1982) als Verkehrsminister (Secretary of Transportation) und Nachfolger von Elaine Chao nominieren, erklärte der gewählte Präsident in einer Erklärung am Dienstag (15.12.2020). "Bürgermeister Pete Buttigieg ist ein Patriot und ein Problemlöser, der das Beste von dem, was wir als Nation sind, zum Ausdruck bringt", sagte Biden. "Ich nominiere ihn für das Amt des Verkehrsministers, weil diese Position am Knotenpunkt so vieler ineinandergreifender Herausforderungen und Chancen steht, die vor uns liegen."

"Dies ist ein Moment enormer Möglichkeiten, um Arbeitsplätze zu schaffen, die Klimaherausforderung zu bewältigen und die Gerechtigkeit für alle zu verbessern. Ich fühle mich geehrt, dass der designierte Präsident mich gebeten hat, unserer Nation als Verkehrsminister zu dienen", verkündete Pete Buttigieg auf seiner Twitter-Seite. "Innovationen im Transportwesen haben dazu beigetragen, meine Heimatstadt aufzubauen, und sie treiben unser Land voran. Jetzt ist es an der Zeit, durch eine moderne und nachhaltige Infrastruktur, die Millionen von gut bezahlten Arbeitsplätzen schafft, Gemeinden wiederbelebt und allen Amerikanern die Möglichkeit gibt, gut und erfolgreich zu leben."

Pete Buttigieg diente acht Jahre lang als 32. Bürgermeister von South Bend, Indiana. Mit kühnem Denken und innovativer Führung revitalisierte Buttigieg eine Stadt, die nach dem Zusammenbruch des Autokonzerns Studebaker jahrzehntelang zu kämpfen hatte und einst als eine der "sterbenden Städte Amerikas" bezeichnet wurde. Buttigieg sicherte mit einer "Smart Streets"-Initiative private Investitionen in Höhe von 200 Mio. ESD in der Innenstadt von South Bend, was ein stadtweites Jobwachstum auslöste und innovative öffentlich-private Partnerschaften zur Verbesserung des Verkehrsnetzes der Stadt ermöglichte.

Buttgieg war ein Spitzenkandidat für die Nominierung der Demokraten im Jahr 2020, der erste offen schwule Präsidentschaftskandidat, der in der amerikanischen Geschichte einen Vorwahlkampf oder eine Vorwahl in einem Bundesstaat gewann, und einer der jüngsten Kandidaten, denen dies je gelang. Seine Kandidatur brachte einen unerbittlichen Fokus auf die Neugestaltung der Zukunft der Wirtschaft mit sich - er rief jede Gemeinschaft zu einem gemeinsamen Zweck auf, um gute Arbeitsplätze und eine belastbare Infrastruktur für alle Amerikaner zu schaffen.

Zusätzlich zu seinem Dienst als Bürgermeister war Buttigieg ein Nachrichtenoffizier in der Reserve der US-Marine, der 2014 in Afghanistan eingesetzt wurde und schließlich den Rang eines Leutnants erlangte. Der in South Bend geborene Buttigieg machte seinen Abschluss an der Harvard University und war Rhodes-Stipendiat an der Oxford University.

WKZ, Quelle Biden-Harris Transition, CNN

Zurück