english

Dienstag, 05 Januar 2021 08:00

Algerien: Erste Testfahrten der Straßenbahn Mostaganem

alg1alg2
Fotos Alstom.

Alstom hat die erste Testfahrt für das Straßenbahnprojekt Mostaganem erfolgreich durchgeführt. Während dieser Phase sind die Straßenbahnen von Alstom auf der Linie T2 von der Wartungshalle bis zur SNTF-Station gefahren, was etwa 2 km entspricht. Der Test wurde vom algerischen Verkehrsminister Lazhar Hani, dem Gouverneur von Mostaganem, Isaa Boulahia und Vertretern von Alstom Algerien begleitet.

Die Mostaganem-Straßenbahn ist ein öffentliches Verkehrssystem, das derzeit Hafenstadt an Algeriens Mittelmeerküste entwickelt wird. Zwei Linien sind geplant, die erste 12,2 km lang mit 20 Stationen (T1) und die zweite 2 km lang mit 4 Stationen (T2). Die Betriebsaufnahme ist für März 2021 geplant.

Die Arbeiten am Straßenbahnprojekt Mostaganem mit Gesamtkosten von 26,5 Mrd. DA (160 Mio. EUR) kamen 2017 für sieben Monate zum Stillstand, nachdem sich das für die Umsetzung 2013-2017 verantwortliche spanische Unternehmen Isolux Corsan wegen finanzieller Schwierigkeiten und Nichteinhaltung von Lieferfristen aus dem Projekt zurückgezogen hatte, was zur Kündigung des Vertrags führte. Die Arbeiten an diesem Projekt mit drei Tunneln und einer Brücke wurden im Dezember 2017 von Alstom und Cosider Travaux Publics/Cosider Ouvrages d'Art wieder aufgenommen. 

"Die Straßenbahn von Mostaganem ist ein sehr wichtiges Systemprojekt für Alstom und wurde von der Öffentlichkeit seit langem erwartet. Wir freuen uns, dass wir trotz der verschiedenen Verzögerungen sowie der COVID-19-Pandemie diesen wichtigen Meilenstein erreicht haben. Die nächsten Schritte werden die strengen dynamischen Tests sein, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten und maximale Sicherheit für die Fahrgäste und den Betreiber zu garantieren. Wir werden unsere langfristige Partnerschaft in dem Land fortsetzen, um die Mobilitätsbedürfnisse der Kunden besser zu erfüllen und ihnen intelligente, umweltfreundliche und innovative Lösungen anzubieten, die ihren Erwartungen entsprechen", sagte Amar Chouaki, Managing Director von Alstom Algerien.

Alstom lieferte das integrierte System, Gleise, Oberleitungen, Telekommunikations- und Signalanlagen, Unterstationen und Ticketing-Ausrüstung. Jede Linie wurde mit den Citadis-Straßenbahnen ausgestattet, die am Standort Annaba (im Nordosten Algeriens) von Cital, dem 2010 gegründeten lokalen Joint-Venture von Alstom, hergestellt wurden.

Alstom ist seit fast über 30 Jahren in Algerien präsent, mit rund 250 Mitarbeitern hat Alstom die lokale Eisenbahnindustrie und die Entwicklung der Infrastruktur immer unterstützt, insbesondere auf dem Straßenbahnmarkt mit mehreren Straßenbahnen, die bereits in Betrieb sind (Algier, Oran, Constantine, Ouargla, Sétif, Sidi Belabes). Darüber hinaus hat Alstom die Entwicklung seiner Industrie- und Engineering-Aktivitäten in dem Land immer als strategische Priorität betrachtet, einschließlich des Transfers von Technologien sowie der Entwicklung lokaler Kompetenzen. Durch das Cital JV ist Alstom gut aufgestellt, um den wachsenden Mobilitätsbedarf an Straßenbahnsystemen im ganzen Land zu decken und die Entwicklung der Städte in Algerien weiterhin zu unterstützen.

WKZ, Quelle Alstom

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 05 Januar 2021 05:43