english

Donnerstag, 11 Februar 2021 09:00

Australien: Keolis Downer übernimmt mit Adelaide das erste Schienennetz in Australien

adelaide
Foto Adelaide Metro.

Keolis Downer, die australische Tochtergesellschaft von Keolis, hat am 31. Januar 2021 den Betrieb und die Wartung des Netzes "Adelaide Metro train services" aufgenommen.Der Acht-Jahres-Vertrag, mit der Möglichkeit einer vierjährigen Verlängerung, soll über 12 Jahre einen kumulierten Umsatz von rund 1,32 Mrd. EUR generieren. 

Im Rahmen dieses Vertrags verpflichtet sich Keolis Downer, den Service zu verstärken, das Netz zu modernisieren und das Fahrgasterlebnis zu verbessern. Es beinhaltet auch die Einführung von 12 neuen elektrischen Zügen. Das Ministerium für Infrastruktur und Verkehr (DIT) behält das Eigentum an allen Vermögenswerten (Züge, Gleise und Bahnhöfe) und kontrolliert weiterhin die Tarifpreise, Einnahmen und Standards für die Servicelevels.

Keolis ist seit mehr als zehn Jahren in Australien tätig und verstärkt seine Präsenz in dem Land, in dem die Gruppe Straßenbahn-, Bus-, Fluss-Shuttle-, autonome Elektro-Shuttle-, Echtzeit-Transport-on-Demand- und jetzt auch Vorortbahnnetze in neun Städten betreibt (Adélaïde, Brisbane, Gold Coast, Geraldton, Kalgoorlie, Melbourne, Newcastle, Perth et Sydney).

Erstes Schienennetz in Australien an Keolis Downer vergeben

Vier Monate nachdem Keolis von der südaustralischen Verkehrsorganisationsbehörde, dem Department of Infrastructure and Transport, den Zuschlag erhalten hatte, begann das Unternehmen mit dem Betrieb und der Wartung des S-Bahn-Netzes von Adelaide, das 1,3 Millionen Einwohner zählt. Der Auftrag mit einem Volumen von 1,32 Mrd. EUR und einer Laufzeit von bis zu 12 Jahren ist der erste, der an einen privaten Betreiber vergeben wurde.

Das 131 km lange Streckennetz mit 89 Bahnhöfen, darunter 39 km elektrifizierte Strecke, umfasst sechs Linien: Belair, Gawler, Outer Harbor und Seaford, Grange und Tonsley. Im Dezember 2020 wurde die Tonsley-Linie um 650 m verlängert und bedient nun das medizinische Zentrum und die prestigeträchtige University of Flinders.

• 4 Depots
• 6 Linien
• 89 Stationen
• 92 Züge, davon 22 elektrisch
• 131 km Netz, davon sind 39 km elektrifiziert
• 15 Millionen Fahrgäste pro Jahr

Auf diesen Strecken verkehren derzeit 92 Züge, von denen 22 elektrisch angetrieben sind. Diese Flotte wird bis zum Vertragsende durch 12 neue elektrische Züge ergänzt, was die Kapazität der eingesetzten Fahrzeuge in Spitzenzeiten um 15 % erhöht.

Im Rahmen dieses Vertrags hat Keolis bereits rund 200 Mitarbeiter übernommen, von denen etwa 100 auf dem zuvor von der Regierung betriebenen Netz arbeiten. Alle profitierten von Schulungen, die sich mit der Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen des Konzerns in Bezug auf Betrieb und Wartung befassten. Weitere Rekrutierungen sind derzeit im Gange.

Mehr als 10 Jahre Erfahrung in Australien

Seit 2009 in Australien präsent, beschäftigt Keolis fast 5.000 Mitarbeiter und befördert jährlich mehr als 250 Millionen Fahrgäste in fünf Bundesstaaten (Western Australia, South Australia, Victoria, New South Wales, Queensland) des Landes. Neben dem Schienennetz von Adelaide betreibt Keolis auch ein Busnetz und führt ein Experiment mit autonomen Shuttles durch.

Seit 2017 betreibt der Konzern auch das multimodale Verkehrsnetz von Newcastle, das erste, das einem privaten Betreiber in Australien anvertraut wurde und das Bus-, Straßenbahn-, Fluss-Shuttle- und Echtzeit-Transport-on-Demand (TOD)-Dienste umfasst.

Insgesamt betreibt Keolis sechs Busnetze im Land (Adelaide, Brisbane, Geraldton, Kalgoorlie, Newcastle und Perth), ein Eisenbahnnetz (Adelaide), drei Straßenbahnnetze (Gold Coast, Melbourne - das älteste und größte der Welt - und Newcastle), drei TAD-Dienste (Adelaide, Newcastle und Sydney), einen Fluss-Shuttle-Dienst (Newcastle) und führt oder führte drei Experimente mit autonomen Shuttles durch (Adelaide, Newcastle und Sydney).

WKZ, Quelle Keolis, Adelaide Metro

Zurück