english

Dienstag, 05 Dezember 2017 09:40

China: Hochgeschwindigkeitsstrecke Xi'an - Chengdu öffnet am Mittwoch

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke von Xi'an, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi im Nordwesten Chinas, nach Chengdu, der Hauptstadt Sichuans im Südwesten, wird am 6. Dezember in Betrieb genommen, teilten die lokalen Eisenbahnbehörden am Sonntag mit.

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke Xi'an - Chengdu ist 658 km lang. Auf dieser Strecke werden in der ersten Phase insgesamt 19 Züge in jeder Richtung verkehren. Mit der Inbetriebnahme der neuen Zugfahrpläne Ende des Jahres wird sich die Fahrzeit zwischen den beiden Städten von derzeit rund sieben Stunden auf nur noch drei Stunden und 27 Minuten verkürzen. Die Strecke ist für 250 km/h ausgelegt.

Unter anderem wird die die Qinling-Berge durchquerende Bahn auch das 4G-Signal vollständig abdecken. Rund 55 Prozent der Gesamtlänge der Strecke entfallen auf Tunnel. Daher haben führende Betreiber wie China Telecom, China Mobile und China Unicom ihre Kabel durch die Tunnel verlegt, um sicherzustellen, dass die Passagiere während der gesamten Reise Zugang zum Internet haben.

Die Strecke ist in die chinesische Hochgeschwindigkeits-Initiative "Acht Verticale und acht Horizontale" intgriert, die auf die Stärkung der regionalen Wirtschaftsentwicklung abzielt.

WKZ, Quelle Xinhuanet

Zurück