Diese Seite drucken
Mittwoch, 24 März 2021 07:00

Vereinigte Staaten: Union Pacific Nr. 4141 legt letzten Halt im Bush-Museum ein

bush4up1
Fotos Texas A&M University System, UP.

Am 21.03.2021 traf die historische Union Pacific-Lokomotive Nr. 4141, die in den Farben des Air Force One lackiert wurde, an ihren Bestimmungsort im Museum der George H.W. Bush Presidential Library ein.

bush5bush1
bush2bush8
bush3bush7
Fotos Texas A&M University System.

Nr. 4141 wurde im Schlepp einer anderen ikonischen UP-Lokomotive - der Nr. 1943 The Spirit - transportiert, die US-Militärveteranen ehrt. Sie wurde von zwei 500-Tonnen-Kränen von den Schienen gehoben, auf einen 12-achsigen Anhänger gesetzt und - vorsichtig - über den Westcampus der Texas A&M University zum Museum gefahren. Das Texas A&M University System ist eines der größten Hochschulsysteme der Vereinigten Staaten mit einem Budget von 6,3 Mrd. USD. Die Lokomotive wiegt 315.000 Pfund.

"Was für ein historischer Tag für unsere Gemeinde", sagte Kanzler John Sharp der Texas A&M University. "Präsident Bush liebte Züge und wir lieben alles, was mit dem Vermächtnis von Präsident Bush verbunden ist. Herzlichen Glückwunsch an die Crew von Union Pacific, unser Transportunternehmen und alle Mitarbeiter des Bush Center, die daran gearbeitet haben, 4141 nach Hause zu bringen.

Im Jahr 2005 lackierte die Union Pacific Railroad eine ihrer Lokomotiven so, dass sie der Air Force One ähnelte und taufte sie zu Ehren des 41. Präsidenten auf den Namen Nr. 4141. Bei der Enthüllung sprach Bush über seine Vorliebe für Züge und erinnerte sich daran, wie er als Kind auf Reisen mit seiner Familie in Zügen schlief. Er scherzte damals, dass, wenn es Nr. 4141 während seiner Präsidentschaft gegeben hätte, "ich sie vielleicht gegen die Air Force One ausgetauscht hätte" und er öfter mit der Bahn gefahren wäre.

Nachdem Bush 2018 im Alter von 94 Jahren gestorben war, säumten damals fahnenschwenkende Menschenmassen die Bahngleise, als sein Leichnam von der 4141 gezogen von Houston zum Familiengrab auf dem Gelände seiner Präsidentenbibliothek an der Texas A&M University gebracht wurde, wo der ehemalige Präsident an der Seite von First Lady Barbara Bush beigesetzt wurde. Präsidentenbibliotheken sind Aufbewahrungsorte für historische Materialien von Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Ein Jahr nach Bushs Tod kündigte die Union Pacific an, die Lokomotive seiner Präsidentenbibliothek zu schenken. Nach dieser Ankündigung wurde sie in einer Lokomotivwerkstatt in Arkansas gelagert und vorbereitet, sagte Union Pacific-Sprecherin Kristen South.

Die George & Barbara Bush Foundation plant, einen Pavillon um die Lokomotive herum zu bauen und ein Restaurant daneben, so der CEO der Gruppe, Max Angerholzer. Angerholzer sagte, dass das Projekt rechtzeitig für eine Feier zu Bushs 100. Geburtstag im Jahr 2024 abgeschlossen sein wird.

Thomas R. Schulz, WKZ, Quelle Texas A&M University System, George & Barbara Bush Foundation, UP, The Seattle Times

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 24 März 2021 07:36