english

Mittwoch, 21 April 2021 07:00

Kanada/Vereinigte Staaten: CN und CP fechten erbitterten Kampf um Kansas City Southern aus

cn2ks4
Fotos CN, KCS.

Canadian National (CN) gab am 20.04.2021 bekannt, "ein überragendes Angebot für den Zusammenschluss mit Kansas City Southern (KCS) im Rahmen einer Cash-and-Stock-Transaktion mit einem Wert von 33,7 Mrd. USD (28,0 Mrd. EUR) oder 325 USD pro Aktie" unterbreitet zu haben. Damit überbietet CN den Rivalen Canadian Pacific (CP), der am 21.03.2021 den Abschluss einer Fusionsvereinbarung über 29 Mrd. USD (24 Mrd. EUR) erklärt hat.

CN will mit KCS die führende Eisenbahngesellschaft für das 21. Jahrhundert schaffen, die Häfen und Schienen in den USA, Mexiko und Kanada nahtlos miteinander verbindet, um Güter effizient und sicher durch Nordamerika zu transportieren. Dieses Schienen- und Logistiknetzwerk würde Verkehrsstaus reduzieren und verhindern, dass täglich Tausende von Tonnen an Treibhausgasemissionen in die Atmosphäre gelangen. Dieser Zusammenschluss wird auch den gesamten adressierbaren Markt des kombinierten Unternehmens erheblich erweitern und Wachstumschancen im gesamten, schnell wachsenden USCMA-Netzwerk bieten.

Gemäß den Bedingungen des übergeordneten Vorschlags, der dem Board of Directors von KCS unterbreitet wurde, werden die KCS-Aktionäre nach dem Abschluss der Transaktion in einen Stimmbindungsvertrag 200 USD in bar und 1,059 CN-Stammaktien für jede KCS-Stammaktie erhalten. Basierend auf dem Schlusskurs der CN-Aktie am 19.04.2021 wird das Angebot von CN mit 325 USD pro KCS-Aktie bewertet. Dies entspricht einer impliziten Prämie von 45 % im Vergleich zum unbeeinflussten Schlusskurs der KCS-Aktie am 19. März 2021 und einer Verbesserung von 21 % gegenüber dem aktuellen Wert der Vereinbarung von KCS mit CP. Mit einer mehr als doppelt so hohen Barzahlung bietet das überlegene Angebot von CN den KCS-Aktionären einen größeren Wert und mehr Sicherheit sowie eine Beteiligung an den erheblichen Vorteilen des kombinierten Unternehmens.

CN schätzt derzeit, dass der Zusammenschluss zu EBITDA-Synergien von annähernd 1 Mrd. USD (830 Mio. EUR) jährlich führen würde, wobei der überwiegende Teil der Synergien aus zusätzlichen Umsatzmöglichkeiten resultiert. CN geht davon aus, dass sich die Transaktion im ersten vollen Jahr nach Übernahme der Kontrolle über KCS positiv auf das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie von CN auswirken wird. Dies sind konservative Schätzungen, die auf öffentlich zugänglichen Informationen beruhen und während des Due-Diligence-Prozesses verfeinert würden.

"CN ist ideal positioniert, um durch den Zusammenschluss mit KCS ein Unternehmen mit größerer Reichweite und größerem Umfang zu schaffen, das mehr Kunden nahtlos an Bahnknotenpunkte und Häfen in den USA, Mexiko und Kanada anbinden kann. CN und KCS verfügen über hochkomplementäre Netzwerke mit begrenzten Überschneidungen, die es ihnen ermöglichen werden, das Wachstum im Bereich der durchgehenden Dienste für einen einzigen Betreiber in ganz Nordamerika zu beschleunigen. Mit einem sichereren Service und einer besseren Treibstoffeffizienz auf wichtigen Strecken von Mexiko durch das amerikanische Kernland wird das Ergebnis eine sicherere, schnellere, sauberere und stärkere Eisenbahn sein", sagt JJ Ruest, Präsident und Chief Executive Officer von CN

"Wir sind der festen Überzeugung, dass unser Vorschlag der bestehenden Vereinbarung zwischen KCS und CP weit überlegen ist, da er kurz- und langfristig einen höheren finanziellen Wert, eine komplementärere strategische Passung, eine größere Auswahl und Effizienz für die Kunden und verbesserte Vorteile für die Mitarbeiter und die lokalen Gemeinden bietet. Wir freuen uns auf einen konstruktiven Dialog mit dem Board von KCS und allen relevanten Stakeholdern, um diese hervorragende Transaktion zu realisieren," ergänzt Robert Pace, Vorsitzender des Board of CN.

Canadian National sagte, dass sein Angebot nicht die Zustimmung der Aktionäre erfordert, wodurch eine Bedingung im Angebot von Canadian Pacific entfällt und somit eine größere Sicherheit für einen Abschluss gegeben ist. Canadian National sagte, dass sie den Deal ohne die Zustimmung der Aufsichtsbehörden über eine Treuhandstruktur abschließen und die Aktionäre von Kansas City Southern auszahlen wird. Sollte der Deal von den Aufsichtsbehörden abgelehnt werden, wird das Unternehmen Kansas City Southern verkaufen oder an die Börse bringen. Canadian Pacific hatte Kansas City Southern eine ähnliche Zusicherung gegeben.

WKZ, Quelle CN, Reuters

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 April 2021 07:10