english

Freitag, 28 Mai 2021 07:00

Armenien/Russland: Die RŽD wird ihre Flotte von Personenwagen in Armenien vollständig erneuern

arm1arm2
Fotos Südkaukasusbahn.

Am 25. Mai fand im Waggonwerk Tverʹ eine feierliche Zeremonie zur Übergabe von 20 neuen Personenwagen für die Südkaukasusbahn (Tochtergesellschaft der Russischen Eisenbahnen, die den Güter- und Personenverkehr in Armenien durchführt) statt. Es handelt sich um 11 Abteilwagen, 6 Salonwagen und 3 Schlafwagen. 7 weitere Fahrzeuge werden bis Ende Juni ausgeliefert.

arm3arm4

An der Veranstaltung nahmen der stellvertretende Premierminister Aleksej Overčuk, der Vorstandsvorsitzende der Eurasischen Entwicklungsbank Nikolaj Podguzov, der amtierende stellvertretende Premierminister der Republik Armenien Mger Grigorjan und der Generaldirektor und Vorstandsvorsitzende der RŽD, Oleg Belozërov teil.

"Das Programm wird einen wichtigen Impuls für die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur und der Wirtschaft der gesamten Transkaukasus-Region geben und unsere bilateralen und multilateralen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen beschleunigen. Die Normalisierung der Situation in der Region erfordert zuverlässige Eisenbahnverbindungen, die notwendig sind, um das wirtschaftliche Potenzial Armeniens und alle Vorteile der Integration in die Eurasische Wirtschaftsunion zu erschließen. Wir tun unser Bestes, damit der Personentransport in Armenien den höchsten Anforderungen und Standards entspricht, komfortabel und bequem ist, und jedes Mal, wenn die Menschen diese Waggons benutzen, würden sie sich mit Freundlichkeit an uns und die Beziehungen zwischen unseren Ländern erinnern", betonte Aleksej Overčuk.

"Die Russische Eisenbahn RŽD in der Person der Südkaukasusbahn übt die Funktion des Konzessionärs der armenischen Eisenbahnen aus. Wir sind bereits seit 13 Jahren Konzessionär. Die Russischen Eisenbahnen haben über 300 Mio. USD in die Infrastruktur des Landes investiert. Wir erfüllen unsere Verpflichtungen Schritt für Schritt. In diesem Jahr werden wir praktisch das gesamte Personenfernverkehrs-Rollmaterial der Südkaukasusbahn ersetzen", sagte Oleg Belozërov.

Laut dem Generaldirektor der Südkaukasusbahn Aleksej Melʹnikov werden die neuen Fahrzeuge eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Passagierkomplexes in Armenien spielen. "Das Rollmaterial ist das modernste und für alle Kategorien von Reisenden vorgesehen. In Anbetracht der Wiederaufnahme des internationalen Passagierverkehrs zwischen Armenien und Georgien im Juni, der vor mehr als einem Jahr wegen der Pandemie eingestellt wurde, ist es ein gutes Geschenk an die armenischen Bürger und Gäste vor dem Beginn der Urlaubssaison."

Die neuen Fahrzeuge sind die modernste Serienproduktion der Waggonfabrik Tverʹ, die ein Teil der Transmašholding ist. Die Wagen sind mit einem Servicebereich mit der Installation von Automaten und Kaffeemaschinen ausgestattet. Sie sind mit Toilettenkomplexen mit Duschkabinen und Trinkwassertanks ausgestattet. Alle Sitze sind mit Steckdosen oder USB-Anschlüssen ausgestattet. Die Doppelabteile der Wagen des Modells 61-4517 werden mit TV-Geräten ausgestattet sein. Nach den Wünschen der Südkaukasusbahn wird bei der Polsterung der Kojen ein spezielles Farbschema verwendet.

Bereits seit 13 Jahren betreibt Russian Railways erfolgreich die Eisenbahninfrastruktur und den Transport in Armenien. Eine der Hauptaufgaben war die Wiederherstellung des Personenverkehrs in der Republik. Von 2008 bis 2019 wurden 6,4 Millionen Passagiere befördert, der Passagierumsatz stieg um das 2,4-fache.

WKZ, Quelle Südkaukasusbahn, RŽD

Zurück