english

Montag, 07 Juni 2021 08:41

Pakistan: Viele Todesopfer bei der Kollision zweier Express-Züge

Mindestens 32 Passagiere wurden bei einem Zugunglück in der Nähe der südpakistanischen Stadt Dharki getötet und Dutzende verletzt, nachdem der Millat Express entgleiste und der Sir Syed Express in Gegenrichtung kurz darauf auf den entgleisten Zug fuhr. Der Zusammenstoß ereignete sich am frühen Montagmorgen etwa 440 km nördlich von Pakistans größter Stadt Karachi, so die Behörden.

Fernsehbilder vom Unglücksort zeigten die zerstörten Wracks der beiden Züge, die über die Gleise verstreut waren, während die Retter mit Kränen und anderer Ausrüstung versuchten, die Eingeschlossenen zu erreichen.

Der Unfall ereignete sich, als acht Abteile des nach Norden fahrenden Millat Express in der Nähe von Dharki entgleisten, berichtet Al Jazeera. Der in Richtung Süden fahrende Sir Syed Express-Passagierzug traf dann auf die entgleisten Wagen.

Auf der Seite der Pakistanischen Eisenbahn heisst es: "Die Drehgestelle des Millat Express von Karachi nach Sargodha entgleisten und die Wagen fielen auf das in Gegenrichtung führende Gleis, auf dem der von Rawalpindi kommende Sir Syed Express mit ihnen kollidierte."

Der pakistanische Premierminister Imran Khan sagte, er sei "zutiefst betrübt" über den Unfall und wies den Eisenbahnminister Azam Swati an, noch am Montag die Unfallstelle zu erreichen. "Habe den Eisenbahnminister gebeten, die Unfallstelle zu erreichen und medizinische Hilfe für die Verletzten und Unterstützung für die Familien der Toten sicherzustellen", twitterte er. "Ordne umfassende Untersuchung der Sicherheitsmängel bei der Eisenbahn an."

Das pakistanische Militär sagte, es habe Rettungshubschrauber, Krankenwagen und spezialisierte Such- und Rettungsmannschaften zur Absturzstelle entsandt. Ein spezielles Ingenieurteam der Armee für Notfälle (USAR) wird per Hubschrauber von Rawalpindi zum Unfallort gebracht, um die Hilfs- und Rettungsmaßnahmen zu beschleunigen.

Erste Twitter-Meldungen sprachen davon, dass Hilfskräfte nur sehr zögerlich den Unfallort erreichten. Augenzeugen sprachen davon, dass sich der Unfall gegen 3.40 Uhr Ortszeit ereignete, aber Hilfskräfte erst Stunden später am Unfallort ankamen.

WKZ, GK, Quelle Al Jazeera, Pakistan Railways, Prime Minister

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 07 Juni 2021 08:55