english

Dienstag, 09 Juli 2013 11:31

Kanada: Rohöl-Zug von MMA entgleist

Ein Richtung Osten fahrender Zug der Montreal, Maine & Atlantic Railway (MMA) mit 72 Wagenladungen von Rohöl und 5 Lok-Einheiten ist am 06.07.13 am Bahnübergang Rue Frontenac in Lac Mégantic, Quebec, entgleist. Frühe Berichte deuteten darauf hin, dass der Zug in Nantes, ca. 6,8 Meilen westlich von Lac Megantic, für einen Crew-Wechsel gestoppt wurde.

Anschließend bewegte sich der Zug bergab in die Stadt von Lac Mégantic, wo er entgleiste. Der Lokführer war nicht auf dem Zug, hatte stattdessen seine Ruhepause in einem Hotel in Lac-Mégantic.

Das Bahnpersonal der Montreal, Maine & Atlantic Railway konnte 13 Wagenladungen intakt aus der Unfallstelle vom Zugende ziehen. Anschließend kam es zu mehreren Explosionen, durch die große Teile des Stadtzentrums zerstört wurden. Fünf Menschen waren sofort tot, 40 weitere Menschen blieben vermisst.

Es gibt Mutmaßungen, dass sich die Druckluftbremsen des Zuges gelöst haben könnten, als dieser während des Zugpersonalwechsels auf einer Anhöhe in Nantes stand. Staatliche Ermittlungsbehörden haben inzwischen die Untersuchungen übernommen, auch MMA bildete einen Krisenstab.

WKZ, Quelle MMA

Zurück