english

Freitag, 09 Juli 2021 07:00

Kanada: Regierung leitet Beschaffungsprozess zum Hochfrequenzverkehr im Toronto-Quebec-Korridor ein

tgf3via 1
Fotos Verkehrsministerium, VIA Rail.

Die kanadische Regierung hat sich verpflichtet, den Intercity-Personenverkehr zu modernisieren, um den Transportbedarf besser zu decken und gleichzeitig die Schaffung von Arbeitsplätzen und das Wirtschaftswachstum zu fördern. Für den wichtigen Wirtschaftskorridoe Toronto - Quebec City sollen deshalb die Vorbereitungen zum Beschaffungsprozess für das Hochfrequenz-Zugprojekt TGF (train à grande fréquence) gestartet werden.

tgf33tgv3
Fotos Verkehrsministerium.

Am 06.07.2021 haben der Minister für Verkehr, Omar Alghabra, der Präsident des Finanzministeriums, Jean-Yves Duclos, der Minister für Innovation, Wissenschaft und Industrie, François-Philippe Champagne, der parlamentarische Sekretär des Ministers für öffentliche Sicherheit und Notfallvorsorge, Joel Lightbound, der Präsident und CEO der Canada Infrastructure Bank, Ehren Cory, und der Bürgermeister von Quebec City, Régis Labeaume, bekannt gegeben, dass die kanadische Regierung sich in einem frühen Stadium der Vorbereitung des Beschaffungsprozesses befindet, um eine neue Bahnverbindung im Korridor Toronto - Quebec City zu schaffen.

Diese Schritte umfassen

• Konsultation von Aborigine-Gruppen und -Gemeinschaften, um ihre Meinung zum Projekt einzuholen
• Konsultation mit Interessenvertretern des privaten Sektors, um die Kapazitäten zu ermitteln und ihre Ansichten über das beste Modell zur Leistungserbringung einzuholen. Die kanadische Regierung geht davon aus, dass sie das Modell zur Erbringung der Dienstleistungen fertigstellen und den Prozess zur Auswahl eines Partners aus dem privaten Sektor im Herbst starten wird.
• Beschleunigung von Gesprächen mit Partnerbahnen, um exklusive Strecken in und aus den Kerngebieten auszuhandeln.

Die Ausschreibung im Rahmen des Beschaffungsprozesses wird voraussichtlich im Herbst 2021 veröffentlicht werden.

Der Vorschlag für eine Hochfrequenz-Schiene im Toronto-Quebec City-Korridor beinhaltet den Bau von speziellen Schienenstrecken für den Personenverkehr, die den Fahrgästen viele Vorteile bieten werden, darunter:

• Kürzere Reisezeiten und schnellere Züge, die die durchschnittliche Reisezeit zwischen Toronto und Ottawa um bis zu 90 Minuten reduzieren würden;
• Zuverlässigere Ankunftszeiten mit bis zu 95 % pünktlichen Ankünften im Vergleich zum derzeitigen Durchschnitt von 67 %;
• Direktere Routen und bessere Verbindungen zu anderen Verkehrsträgern;
• Neue Dienste für bestimmte Städte wie Peterborough, Trois-Rivières und Laval sowie neue Bahnhöfe an bestimmten Orten, unter anderem rund um den internationalen Flughafen Jean Lesage;
• Häufigere Abfahrten zwischen den Städten;
• Sauberere Fortbewegungsmöglichkeiten durch den Einsatz von elektrischer Technologie;

Der Vorschlag für die Hochfrequenzstrecke wäre das größte Verkehrsinfrastrukturprojekt, das Kanada seit Jahrzehnten gesehen hat. Aus diesem Grund geht die kanadische Regierung in Zusammenarbeit mit VIA Rail ihrer Sorgfaltspflicht nach und verfolgt einen stufenweisen Ansatz, um die richtigen Bedingungen zu schaffen, die den besten Erfolg für das Projekt gewährleisten.

Schnelle Fakten

queb
Grafik VIA Rail.

Die kanadische Regierung hat eng mit VIA Rail und der Infrastructure Bank of Canada zusammengearbeitet, um bedeutende Fortschritte bei der Gestaltung und Planung eines verbesserten Passagierzugdienstes zwischen Toronto und Quebec City zu erzielen. Dies wird die beste Verwendung öffentlicher Mittel sicherstellen und den Reisenden eine bessere Auswahl bieten.

Eine eigene Passagierstrecke würde eine maximale Reisegeschwindigkeit zwischen 177 und 200 km/h ermöglichen, was die Reisezeit auf einigen Strecken, wie z.B. von Ottawa nach Toronto, um bis zu 90 Minuten reduzieren könnte.

Man geht davon aus, dass sich die Anzahl der jährlichen Zugfahrten im Toronto-Quebec-Korridor von 4,8 Mio. im Jahr 2019 auf 17 Mio. im Jahr 2059 fast verdreifachen könnte.

Im Vorfeld der Entscheidung hatte sich das Hochfrequenz-Zugprojekt TGF (train à grande fréquence) gegenüber einem Hochgeschwindigkeits-Projekt (train à grande vitesse, TGV) durchgesetzt. VIA Rail hatte bis Ende des letzten Jahres einen Regierungsbescheid zum Hochfrequenzzug erwartet.

Thomas R. Schultz, WKZ, Quelle Regierung

Zurück