english

Dienstag, 03 August 2021 13:10

Vereinigte Staaten: Union Pacific gibt Dry Canyon Bridge wieder frei

up1
Foto UP.

Union Pacific hat die Dry Canyon Bridge einen Monat früher als ursprünglich veranschlagt wieder geöffnet, so dass die Bahngesellschaft den Betrieb auf ihrer I-5 Korridorstrecke zwischen Kalifornien und dem pazifischen Nordwesten wieder aufnehmen kann.

Die Bahngesellschaft ging ursprünglich davon aus, dass die Brücke nicht vor dem 1. September fertiggestellt werden würde, sagte aber letzte Woche, dass sie bis Mitte August fertiggestellt werden könnte und nannte als letzten Termin "Anfang August". Sprecherin Robynn Tysver sagte, die Brücke sei am Sonntag wieder geöffnet worden, "dank der unermüdlichen Bemühungen der Mitarbeiter".

Die 1.200 Fuß lange und 150 Fuß hohe Brücke wurde am 28. Juni durch den Lava-Waldbrand beschädigt. Aufgrund ihrer abgelegenen Lage musste UP eine Straße bauen, um schweres Gerät für die Reparaturarbeiten heranzuschaffen.

Während die Brücke geöffnet ist, hat die Bahngesellschaft in einer Mitteilung an ihre Kunden darauf hingewiesen, dass es in den nächsten Wochen zu Verkehrsbehinderungen kommen wird, da die Bahngesellschaft den Rückstau an Zügen abarbeiten muss.

In der Zwischenzeit wurde die Feather River Canyon Route nördlich von Oroville, Kalifornien, die seit letzter Woche wegen des Dixie Feuers geschlossen war, wieder geöffnet, nachdem die Reparaturen an zwei Brücken abgeschlossen waren. UP arbeitet nach eigenen Angaben weiterhin mit dem California Deparment of Forestry and Fire Protection zusammen, um die Schäden durch das Feuer zu minimieren, und setzt weiterhin Wasserzüge entlang der Strecke ein. Wie KCRA-TV berichtete, ist das Feuer auf einer Fläche von fast 249.000 Hektar zu 35 % eingedämmt.

Thomas R. Schultz, WKZ, Quelle UP

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 03 August 2021 13:49