english

Donnerstag, 09 September 2021 08:57

Australien: Watco East West fährt Rindertransporte auf reaktivierter Yeppoon-Zweigstrecke

watco2watco
Fotos Regierung Queensland, Watco.

Watco East West wurde nach einem wettbewerbsorientierten Ausschreibungsverfahren ausgewählt, um von 2022 bis 2028 Viehtransportdienste in Südwest- und Zentralwest-Queensland zu betreiben. Queenlands Minister für Verkehr und Hauptstraßen, Mark Bailey, erklärte, dass der Vertrag mit dem Ministerium für Verkehr und Hauptstraßen den Viehtransport auf der Schiene in den zentralen und südwestlichen Teilen des Staates unterstützen wird.

"Die Unterstützung der Rinderproduzenten und der Rindfleischindustrie von Queensland ist ein wesentlicher Bestandteil unseres COVID-19-Plans zur wirtschaftlichen Erholung", sagte Bailey.

"Der Transport von Rindern auf der Schiene verringert die Abnutzung unserer Straßen und reduziert Verkehrsstaus, so dass ein Hauptziel dieses Vertrages darin besteht, die Anzahl der auf der Schiene transportierten Rinder zu erhöhen", so Bailey.

"Queensland hat die größten und einige der besten Rinderherden Australiens, und die Rindfleischindustrie leistet einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaft des Bundesstaates. Aus diesem Grund hat die Palaszczuk-Regierung 5 Mio. AUD (3 Mio. EUR) in die Reparatur der stillgelegten Yeppoon-Zweigstrecke investiert, damit die Rinderzüge direkt zum JBS-Schlachthof in Rockhampton fahren können."

Mehr als 10.000 Einwohner von Queensland arbeiten in der Rindfleischindustrie, und der Viehtransport ist in einem so großen Bundesstaat ein entscheidender Faktor für den erfolgreichen Betrieb. "Indem wir Unternehmen wie Watco bei der Bewältigung der Frachtaufgaben unterstützen, teilen wir die Belastung zwischen Straße und Schiene."

Landwirtschaftsminister Mark Furner sagte, der neue Vertrag werde dazu beitragen, effiziente logistische Vorkehrungen zur Unterstützung der Viehversorgungskette zu gewährleisten. "Die Landwirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Queensland und ein wesentlicher Bestandteil des COVID-19-Plans zur wirtschaftlichen Erholung von Queensland", sagte Furner.

"Partnerschaften wie diese sind eine wichtige strategische Stärke der Agrarindustrie in Queensland, die Tausende von Arbeitsplätzen und Exporte im Wert von Milliarden Dollar unterstützt.

Chris Hood, Direktor von Watco East West, sagte: "Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen können, den Rindertransport auf der Schiene in den Regionen South West und Central West durch regelmäßige, zuverlässige und reaktionsschnelle Schienengüterverkehrsdienste wiederzubeleben."

Die Regierung von Queensland unter Premierministerin Annastacia Palaszczuk unterstützt die Erbringung von Eisenbahndiensten für Rinder durch Transport-Service-Verträge. Eisenbahndienste transportieren Rinderherden von regionalen Knotenpunkten im ganzen Bundesstaat zu Verarbeitungsanlagen an der Ostküste von Queensland. Zusätzlich läuft eine Auftragsvergabe für Rinderbahndienste in Nordwest-Queensland.

WKZ, Quelle Regierung Queensland

Zurück