english

Sonntag, 26 September 2021 12:39

Vereinigte Staaten: Drei Todesopfer bei Entgleisung eines Amtrak-Zuges

Mindestens drei Menschen wurden am Samstagnachmittag getötet, als ein Amtrak-Zug, der zwischen Seattle und Chicago verkehrt, im Norden von Montana entgleiste und mehrere Waggons auf die Seite kippten.

Der in westlicher Richtung fahrende Empire Builder-Zug 7/27 entgleiste gegen 16 Uhr in der Nähe von Joplin, einer Stadt mit etwa 200 Einwohnern, so Amtrak-Sprecher Jason Abrams in einer Erklärung. Die Unfallstelle befindet sich etwa 150 Meilen (241 km) nordöstlich von Helena und etwa 30 Meilen (48 Kilometer) von der Grenze zu Kanada entfernt. An Bord befanden sich etwa 141 Fahrgäste und 16 Besatzungsmitglieder. Der Zug bestand aus zwei Lokomotiven und 10 Wagen, von denen acht entgleisten.

Amtrak hat ein Team vor Ort, um die NTSB bei der Untersuchung der Entgleisungsursache zu unterstützen.

Infolge der Entgleisung fielen die Empire Builder-Züge 7/27 und 8/28 am Samstag, den 25. September, zwischen Minot, N.D. (MOT) und Shelby, Mont. (SBY) aus. Zusätzlich wird am Sonntag, 26. September, der westwärts fahrende Empire Builder-Zug 7 in Minneapolis (MSP) enden und der ostwärts fahrende Empire Builder-Zug 8 in Minneapolis (MSP) starten. Es ist kein Ersatztransport verfügbar.

Amtrak gab bekannt: "Mit großem Bedauern haben wir erfahren, dass die örtlichen Behörden nun bestätigen, dass drei Menschen bei diesem Unfall ums Leben gekommen sind. Es gibt auch Berichte über Verletzte unter den Fahrgästen und Besatzungsmitgliedern, die im Zug reisten. Amtrak arbeitet mit den örtlichen Behörden zusammen, um die Verletzten in medizinische Behandlung zu bringen und alle anderen Personen am Unfallort sicher zu evakuieren. Unser Incident Response Team wurde ins Leben gerufen, und wir schicken Notfallpersonal und Amtrak-Führungskräfte an den Ort des Geschehens, um unseren Fahrgästen, unseren Mitarbeitern und ihren Familien bei ihren Bedürfnissen zu helfen. Personen, die Fragen zu ihren Freunden und Familienangehörigen an Bord dieses Zuges haben, sollten die Nummer 800-523-9101 anrufen.

Franz A Roski, WKZ, Quelle Amtrak, StarTribune

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 26 September 2021 13:41