english

Donnerstag, 28 Oktober 2021 07:00

Sambia/Tansania: Schließung der Chambeshi-Eisenbahnbrücke für 12 Wochen

tazara
Foto Tazara.

Die Tanzania Zambia Railway Authority (Tazara) hat den Zugverkehr zwischen New Kapiri-Mposhi und Kasama in Sambia vorübergehend eingestellt, um Reparaturen an der Chambeshi-Brücke zu ermöglichen, die bei einem Güterzugunfall am 13. Mai 2021 schwer beschädigt worden war.

Tazara ist eine binationale Eisenbahngesellschaft, die sich im gemeinsamen Besitz der Regierungen von Tansania und Sambia befindet, die jeweils 50 % der Anteile halten. Die 1.860 Kilometer lange Bahnstrecke verbindet das Binnenland Sambia mit dem Seehafen Dar es Salaam in Tansania und bietet darüber hinaus Straßen- und Eisenbahnverbindungen zu anderen Teilen des südlichen Afrikas.

Der 83 km lange Streckenabschnitt zwischen den Bahnhöfen Chambeshi und Kasama wurde für Personenzüge gesperrt, um eine Gefährdung von Menschen abzuwenden. Stattdessen werden die Personenzüge bis auf weiteres nur zwischen Kasama und Nakonde verkehren.

Um die Interessen der Güterverkehrskunden unter diesen Umständen zu wahren, werden Güterwagen ohne Lokomotiven über die Brücke befördert, eine Maßnahme, die eine ununterbrochene Lieferung von Gütern von und nach Kapiri-Mposhi gewährleisten wird.

Die TZR geht jedoch davon aus, dass der normale Betrieb innerhalb von 12 Wochen wieder aufgenommen werden kann.

WKZ, Quelle TZR

Zurück