english

Freitag, 12 November 2021 07:00

Argentinien: 270.000 verkaufte Fahrkarten im Fernverkehr zum Sommerurlaub

arg4arg2
Fotos Ministerio de Transporte.

270.000 - Diese Zahl wurde in weniger als einer Woche erreicht, nachdem Trenes Argentinos, eine dem Verkehrsministerium unterstellte Agentur, den Verkauf von Fernverkehrsfahrkarten für Reisen zwischen dem 1. Dezember und dem 28. Februar 2022 freigegeben hatte. Die begehrten Zugverbindungen werden den Tourismus in Destinationen wie Mar del Plata, Bahía Blanca, Pinamar, Tucumán, Rosario und Córdoba beleben.

arg1

Zwischen letztem Freitag und Mittwoch wurden nach Angaben von Trenes Argentinos unter der Leitung von Martín Marinucci mehr als 270.000 Fahrkarten verkauft, um mit dem Zug die wichtigsten touristischen Ziele in ganz Argentinien zu erreichen. Die große Akzeptanz der Tausenden von Menschen, die ihre Tickets online oder an den Schaltern gekauft haben, zeigt, dass ein großer Teil der Tickets für Reisen zwischen Dezember und Februar bereits im Voraus verkauft wurde.

In diesem Zusammenhang sagte Minister Guerrera: "Es besteht kein Zweifel, dass wir eine sehr vielversprechende Sommersaison haben werden, die von Argentiniern angetrieben wird: Alleine für Fernzüge wird alle zwei Sekunden ein Ticket über das Internet verkauft. Diese Daten sprechen für Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen in einem Sektor, den die Pandemie hart getroffen hat, der sehr stark ist und der sich nun sehr schnell erholen wird".

So werden mehr als 225.000 Menschen mit dem Zug reisen, der von Buenos Aires nach Mar del Plata, Pinamar und Bahía Blanca fährt. Nach Mar del Plata wird es drei tägliche Verbindungen geben; die Verbindung zwischen General Guido und Divisadero de Pinamar wird täglich bedient, was durch die Reaktivierung dieser Strecke im Januar 2021 bestätigt wird, nachdem sie seit 2015 unterbrochen war; und auf der Strecke Constitución - Bahía Blanca werden die Züge montags, mittwochs und freitags fahren, während sie von der Stadt Bahía Blanca dienstags, donnerstags und samstags abfahren.

Für die Verbindung mit Tucumán hat der Verkauf am Montag begonnen und in den ersten drei Tagen wurden bereits 20.000 Tickets verkauft.

An nur einem Verkaufstag, seit der Öffnung der Tickets für Córdoba (zwei wöchentliche Frequenzen) am Mittwoch, wurden bereits fast 17.000 Tickets verkauft, während für Rosario (eine tägliche Frequenz) mehr als 8.000 Tickets in weniger als 24 Stunden verkauft wurden.

WKZ, Quelle Ministerio de Transporte

Zurück