english

Freitag, 19 November 2021 07:00

Kamerun: Bestätigung der Tragfähigkeit der Eisenbahn für das Bauxitprojekt Minim Martap

cay1cay3
Fotos CAY.

Die Arbeiten zur Fertigstellung der bankfähigen Machbarkeitsstudie des Unternehmens für das Minim Martap Bauxit Projekt, eine direkte Verschiffungsmöglichkeit für Aluminiumerz, schreiten voran. Nachdem von Camrail die Eignung aller Eisenbahnbrücken bestätigt wurde, soll der Metall- und Bergbauexperte Jean-Sebastien Boutet die Entwicklung des Bauxitprojekts vorantreiben.

cay4cay2

Canyon Resources Limited (CAY) hat bestätigt, dass alle Brücken auf der Bahnlinie vom Minim Martap Bauxit Projekt in Kamerun, Afrika, für die geplanten Tonnagen geeignet sind, die für den Transport von mehr als 5 Mio. t pro Jahr Bauxit erforderlich sind. Diese Bestätigung folgt auf einen Bericht von Camrail, in dem hervorgehoben wurde, dass alle wichtigen Brücken für die geplante Nutzung geeignet sind und von CAY keine zusätzlichen Nachrüstungen für den Transport benötigt werden. Dies bedeutet, dass das Unternehmen mögliche Verzögerungen und zusätzliche Kosten für die Erschließung von Minim Martap vermeiden kann.

camrail

Das Projekt grenzt an die Haupteisenbahnlinie, die die Region mit dem Atlantikhafen von Douala verbindet.

Canyon-Geschäftsführer Philip Gallagher sagte, er habe von den Betreibern selbst die Bestätigung für die Eignung aller Brücken auf der Camrail-Bahnstrecke erhalten. "Das stärkt unsere Zuversicht, dass die Inbetriebnahme des Projekts in einem schnellen Zeitrahmen erfolgen kann", sagte er.

Die Brücken sind für eine Achslast von 20 t ausgelegt, was der Anforderung entspricht, mehr als 5 Mio. t pro Jahr zu erreichen, und die abschließende Modernisierung der Gleise und Brücken ist derzeit im Gange und soll vor der Inbetriebnahme abgeschlossen sein.

Die derzeitige Liste der Brücken und Viadukte auf der Bahnstrecke umfasst:

• 90 Betonbrücken, von denen die längste 513 m lang ist, die zweitlängste 240 m und die übrigen zwischen 20 und 40 m lang sind. Viele sind weniger als 15 m lang;
• 28 Metallbrücken, von denen die längste 264 m lang ist, zwei über 100 m lang sind und der Rest zwischen 10 m und 40 m lang ist; und
• 3 Viadukte mit 510 m, 240 m und 60 m Länge.

Die wichtigste logistische Herausforderung

Andre Henry, CAY-Direktor für Eisenbahn und Hafen, äußerte sich sehr positiv über die schriftliche Bestätigung von Camrail, dass alle Brücken auf der Bahnstrecke in gutem Zustand und für das Projekt geeignet seien. "Das derzeitige Modernisierungsprogramm auf dem nördlichen Teil der Strecke, der Austausch der Schiene gegen eine 54 kg schwere Schiene, vervollständigt die Modernisierung der Strecke und wird eine Erhöhung der Achslast auf 20 t ermöglichen, für die alle Brücken geeignet sind.

"Die Erhöhung der Achslast wird es Canyon ermöglichen, 12 Millionen Tonnen pro Waggon zu transportieren - unser Zielgewicht. Wir haben gerade eine letzte detaillierte Studie über alle Bahnhöfe abgeschlossen, und diese Informationen werden in die endgültige bankfähige Machbarkeitsstudie (Bankable Feasibility Study, BFS) für das Projekt einfließen. Die Schiene ist die wichtigste logistische Herausforderung des Minim Martap Bauxitprojekts, und es ist erfreulich, dass die abschließenden Studien die Eignung der bestehenden Infrastruktur für unser Projekt belegen."

Blick in die Zukunft

Die Aufrüstung der Schiene auf 54 kg zwischen den Städten Belabo und Ngaoundere ist im Gange und markiert die letzte Phase der Schienenaufrüstung auf der Strecke. Die Bestätigung der Nutzbarkeit und Eignung der Brücken auf der Camrail-Schienenstrecke wird mögliche Verzögerungen und zusätzliche Kosten für die Entwicklung des Minim Martap Bauxitprojekts vermeiden.

Canyon hat den erfahrenen Metall- und Bergbauexperten Jean-Sebastien Boutet zum CEO ernannt, um die Entwicklung seines Bauxitprojekts Minim Martap voranzutreiben. Boutet verfügt über mehr als 16 Jahre Erfahrung in der Bauxit- und Aluminiumindustrie und hat mehr als sechs Jahre in Westafrika gearbeitet, zuletzt als Chief Commercial Officer des unabhängigen Bauxitförderers Alufer Mining.

Er verfügt außerdem über Erfahrungen in den Bereichen Geschäftsentwicklung, Betriebsmanagement und Minenlogistik sowie in der Sicherung wichtiger Partnerschaften, der Entwicklung und Umsetzung von Marketing- und Handelsstrategien und der Gewährleistung der Erfüllung wichtiger Entwicklungsziele.

Zusammengenommen scheint die Ernennung von Boutet genau zum richtigen Zeitpunkt zu erfolgen, da Canyon Resources seine Aufmerksamkeit auf die Finanzierung und Entwicklung des Minim Martap Projekts richtet. Mit seiner Ernennung, die offiziell im neuen Jahr beginnt, wird der Gründer und Geschäftsführer von Canyon, Phillip Gallagher, einen Schritt zurücktreten und in die Rolle eines geschäftsführenden Direktors wechseln, wo er weiterhin die Entwicklung des Projekts unterstützen wird.

WKZ, Quelle Canyon Resources Limited, Camrail, Railways Africa

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 18 November 2021 20:29