english

Mittwoch, 24 November 2021 07:00

Kanada: Canadian Pacific hat den Schienenkorridor in British Columbia wieder geöffnet

bc1vc2
Fotos BC Ministry of Transportation & Infrastructure.

Canadian Pacific (CP) gab bekannt, dass die Bahnstrecke zwischen Kamloops, B.C. und Vancouver zum Dienstag, 23.11.2021, ab Mittag wieder geöffnet wurde. Nach dem Unwetter vom 14. November in British Columbia, bei dem an manchen Orten innerhalb von zwei Tagen fast 200 Millimeter Regen fielen, haben die Mitarbeiter rund um die Uhr gearbeitet.

bc3bc4

Dreißig Streckenabschnitte in den CP-Teilgebieten Thompson und Cascade wurden beschädigt, an 20 Orten kam es zu erheblichen Schäden an der Infrastruktur.

"Ich bin sehr stolz auf das CP-Team. Ihr außerordentliches Engagement, ihr Mut und ihre Ausdauer angesichts der extrem schwierigen Bedingungen sind der Grund dafür, dass wir in der Lage sind, unser lebenswichtiges Schienennetz in nur acht Tagen wiederherzustellen", sagte Keith Creel, Präsident und CEO von CP. "Die folgenden 10 Tage werden entscheidend sein. Während wir von der Wiederherstellung der Infrastruktur zur vollständigen Wiederaufnahme des Betriebs übergehen, werden wir uns darauf konzentrieren, mit den Kunden zusammenzuarbeiten, um die Lieferkette wieder in Einklang zu bringen."

Während CP den Betrieb wieder aufnimmt und von der Instandsetzung zur Wiederverwendung der Infrastruktur übergeht, wird CP sich eng mit Kunden und Terminals abstimmen, um die Rückstände so schnell und effizient wie möglich abzubauen. Um erfolgreich zu sein, ist eine Zusammenarbeit über die gesamte Lieferkette hinweg erforderlich, mit dringender Wochenendarbeit und flexiblen Zeitplänen bei Kunden und Terminals, damit die Fracht wieder effizient befördert werden kann.

Um die Eisenbahninfrastruktur zu reparieren, hat das CP-Personal:

• 150.000 m3 Material zum Wiederaufbau der beschädigten Bereiche transportiert, was 10.000 Tandem-Kipper-Ladungen oder 30.000 Ein-Tonnen-Kipper-Ladungen Erde, Steinschüttungen und anderes Baumaterial entspricht
• mehr als 80 Stück schwerer Arbeitsausrüstung eingesetzt
• Hunderte von CP-Mitarbeitern und Auftragnehmern aus dem gesamten Streckennetz mobilisiert

Auch wenn die Bahnstrecke wieder geöffnet wurde, liegt noch ein schwieriger Weg vor den Anwohnern und Unternehmen in British Columbia, die von diesem Ereignis betroffen sind. CP arbeitet weiterhin eng mit den örtlichen Behörden, den Behörden von B.C. und den indigenen Gemeinden im Fraser Canyon zusammen, um die Lieferung von wichtigen Materialien, Ausrüstung, Lebensmitteln und Treibstoff zu koordinieren.

CP-Teams organisierten die Lieferung von Lebensmitteln an die Spuzzum First Nation, sicherten die Lieferung von 10 tragbaren Generatoren an die Cooks Ferry First Nation und organisierten Mahlzeiten, Milch und Babynahrung für die Boston Bar Food Bank.

Während der gesamten Krise hat CP eng mit dem Ministerium für Verkehr und Infrastruktur zusammengearbeitet und sich mit ihm abgestimmt. So hat CP beispielsweise den Wiederaufbau der Eisenbahninfrastruktur und des Trans-Canada Highway bei Tank Hill westlich der Spences Bridge unterstützt. Diese Partnerschaft hat dazu beigetragen, dass die Ausrüstung des Ministeriums zur Unterstützung der Highway-Reparaturen effizient an andere Bergungsstandorte umgeleitet werden konnte.

Eine solche Koordinierung war für die Wiederherstellung von entscheidender Bedeutung. Schon vor dem Sturm wurde erkannt, dass ein vorrangiger Zugang die Wiederherstellung beschleunigen würde. Die Ausweisung kritischer Infrastrukturen trug dazu bei, die Wiederherstellung zu beschleunigen, da die Ausrüstung während des Sturms positioniert und unmittelbar danach eingesetzt wurde.

"Die Wucht und die Auswirkungen dieses Ereignisses waren enorm und veränderten sich von Stunde zu Stunde", fügte Creel hinzu. "CP hat in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Verkehr und Infrastruktur von British Columbia, Transport Canada und den Auftragnehmern die Schäden und die vorrangigen Stellen identifiziert, um die Wiedereröffnung der Autobahnen und unseres Netzes zu ermöglichen. Wir sind entschlossen, den Wiederaufbau mit unserer Erfahrung, unserem Fachwissen und unseren Ressourcen weiter zu unterstützen und unseren Teil dazu beizutragen, dass die kritischen Transportdienstleistungen für die Kanadier und die nordamerikanische Wirtschaft wieder aufgenommen werden."

WKZ, Quelle CP

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 24 November 2021 07:32