english

Donnerstag, 02 Dezember 2021 07:00

Kasachstan: LCL-Containertransport nach China aufgenommen

kas1kaz2
Fotos KTZ.

Am 30. November 2021 wurde die erste Sammelladung nach dem Prinzip LCL (less than container load) vom Terminal der "Kedentransservice" vom Bahnhof Almaty nach Xi'an in China in Form eines Containerzuges verschickt. Der Grundgedanke des LCL-Dienstes besteht darin, dass der Absender nicht den gesamten Container reservieren muss, sondern nur einen Teil davon.

Drei kasachische Unternehmen lassen ihre Ladung in einen 40-Fuß-Container packen. Der Sammelcontainer wird in 10 Tagen an seinem Bestimmungsort eintreffen. Der Transport wurde von KTZ Express in Zusammenarbeit mit QazTrade organisiert.

Laut Erlan Tulendiev, Leiter der Niederlassung "KTZ Express - Južnyj", ist die Abholung in Containern für kleine und mittlere Produzenten, die kleine Partien versenden, praktisch. "Unser Projekt bietet den kasachischen Exporteuren einen stabilen und regelmäßigen Service für die Lieferung von Waren in die VR China zu wettbewerbsfähigen Preisen", sagte er.

Alibek Žumataev, Direktor der Logistikabteilung von QazTrade, ist der Ansicht, dass der Transport nach dem LCL-Prinzip den Verladern ermöglicht, die Lieferkosten zu senken: Sie können so viel transportieren, wie der Exporteur benötigt, ohne zu viel zu bezahlen.

Weitere Vorteile sind ein zuverlässiger Umweltschutz und vereinfachte Be- und Entladevorgänge an den Umschlagplätzen: Der Container wird von einer kasachischen auf eine chinesische Montageplattform gebracht. Die Fracht wird dann von Xi'an nach ganz China weiter transportiert.

WKZ, Quelle Kazakstan temir žoly

Zurück