english

Freitag, 03 Dezember 2021 07:00

Israel: Was wird aus der Eisenbahn von Beit Shemesh nach Jerusalem?

is imageis image
Ein IR auf der Linie Beit Shemesh - Jerusalem und der Bahnhof Malha. Fotos Steve Sattler.

Israel Railways plant, die historische Bahnlinie von Beit Shemesh nach Jerusalem zu schließen. Das Management der israelischen Eisenbahn zieht es vor, sich auf "Massentransport"-Dienste zu konzentrieren und nicht ein kleines, weniger genutztes und nebenläufiges Schienensystem wie die 30 km langen Gleise, die die Jerusalemer Hügel hinauf zum biblischen Zoo und zum Bahnhof Malcha führen, weiter zu betreiben.

Diese Bahnlinie ist ein historisches und einzigartiges Schienen- und Zugmonument - aus dem Jahr 1892. Nächstes Jahr - am 23. September 2022 - wird die Strecke 130 Jahre alt. Die israelische Eisenbahngesellschaft hat uns [einer Gruppe von Freiwilligen] die Möglichkeit gegeben, diesen Zugdienst als historisches, touristisches und einzigartiges Projekt zu betreiben.

Wir haben ein Komitee gegründet, um dieses Projekt zu organisieren, zu koordinieren und in Gang zu bringen. Wir brauchen also Freiwillige, die das "virtuelle" Büro leiten, koordinieren und "technische Leute" finden, um dieses Projekt zu betreiben.

Wir haben eine qualifizierte Zusammenarbeit mit den Israelischen Eisenbahnen - sie werden uns eine Lokomotive und etwas rollendes Material leihen. Sie werden die Schienen und die Signale warten und sich um die Versicherung kümmern.

Wenn das Projekt genügend Unterstützung von Freiwilligen bekommt, können wir

• entweder - nur eine einmalige historische Fahrt für einen vollen Zug von Beit Shemesh am 23. September 2022 bis zum Zoo und Malcha und zurück - als ein großes historisches Ereignis - durchführen,
• oder wir können diesen Zug jeden Monat und in den Ferien als historischen und Museums-Dienst fahren lassen - wie es in Großbritannien, den USA und Australien üblich ist.

Wir müssen auch Sponsoren finden, die uns bei der Finanzierung, der Werbung und einigen Ausgaben helfen, die anfallen werden.

Also - bitte - meldet euch entweder freiwillig [schickt mir eine E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ] oder gebt diese Nachricht an andere weiter, die helfen können.

Letzte Entwicklungen

Letzte Entwicklungen laufen in die Richtung, das Israel Railways die Strecke mit weniger Zügen und mehr touristen-orientiert weiterbetreiben wird. Dies wird bedeuten, dass der Verein "On-Board-Stewards" bereitstellen wird, die die Strecke erklären und kleine Souvenirs und Erfrischungen verkaufen können. 

Die Strecke wurde 2004 aufwendig saniert und ist in gutem Zustand. Sie könnte Süd-Jerusalem bedienen, während die neue Schnellfahrstrecke mehr den Nordwesten von Jerusalem anfährt.

Steve Sattler, Chairman of the Trains and Tram Society of Israel, Rabbi Dr. Walter Rothschild

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 03 Dezember 2021 07:25