english

Freitag, 07 Januar 2022 07:00

Australien: Fortescue kauft zwei batterieelektrische Lokomotiven von Progress Rail und testet eine Ammoniak-Lokomotive

ffi1ffi2
Fotos Fortescue.

Fortescue treibt die Dekarbonisierung seiner Lokomotivflotte mit dem Kauf von zwei neuen batterieelektrischen Lokomotiven von Progress Rail für den Transport seines Eisenerzes zum Hafen in Westaustralien weiter voran. Die neuen 8-achsigen Lokomotiven haben eine Energiekapazität von 14,5 Megawattstunden und werden im Werk Sete Lagoas, Brasilien, von Progress Rail hergestellt.

Elizabeth Gaines, Chief Executive Officer von Fortescue, sagte: "Der Kauf dieser neuen batteriebetriebenen Lokomotiven ist ein wichtiger Meilenstein in der Dekarbonisierung der Lokomotivflotte von Fortescue und zeigt unser Engagement für die Erreichung der Kohlenstoffneutralität für Scope-1- und Scope-2-Emissionen bis 2030, da wir uns von einem reinen Eisenerzproduzenten zu einem grünen Unternehmen für erneuerbare Energien und Ressourcen diversifizieren."

"Die neuen Lokomotiven werden unsere Emissionen reduzieren und gleichzeitig unsere Treibstoffkosten und unsere Gesamtbetriebskosten durch geringere Wartungsausgaben senken.

"Die Übernahme baut auf der Arbeit des grünen Teams von Fortescue Future Industries (FFI) in Hazelmere auf, um Lokomotiven zu liefern, die ausschließlich mit grünem Ammoniak und anderen grünen erneuerbaren Kraftstoffen und Technologien betrieben werden", sagte Frau Gaines.

Das Green Team von FFI hat Technologien für Wasserstoff, Ammoniak und Batteriebetrieb für Züge, Schiffsmotoren, Transportfahrzeuge und Bohrgeräte getestet. Anfang 2021 gelang dem Team die erfolgreiche Verbrennung eines Ammoniakgemischs in einer Zweitakt-Lokomotive, was einen wichtigen Meilenstein bei der Erreichung der branchenführenden Dekarbonisierungsziele von Fortescue darstellt.

Die Vorstandsvorsitzende von FFI, Julie Shuttleworth AM, sagte: "FFI ist ein Schlüsselfaktor für die Dekarbonisierungsstrategie von Fortescue, und es ist erfreulich, dass unser grünes Team so schnelle Fortschritte macht. Wir investieren in Forschung und Entwicklung, um unsere Züge, Lastwagen und Schiffe auf der Straße, der Schiene und auf See so schnell wie möglich mit schadstofffreien Kraftstoffen auszurüsten."

Fortescue wird voraussichtlich 2023 seine erste batteriebetriebene Lokomotive von Progress Rail erhalten. Es ist ferner geplant, im Jahr 2022 eine Demonstrationslokomotive mit NH3-Antrieb im Bahnbetrieb von Fortescue einzusetzen.

Marty Haycraft, President & CEO von Progress Rail, einem Unternehmen der Caterpillar-Gruppe, sagte: "Wir freuen uns, mit dem Fortescue-Team zusammenzuarbeiten, um die Anwendung, Machbarkeit und Eignung der batterieelektrischen Technologie für den Einsatz auf ihrer Eisenbahn zu bestimmen und zwei unserer BE14.5BB-Lokomotiven für dieses wichtige Projekt herzustellen.

WKZ, Quelle Fortescue

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 07 Januar 2022 08:02