english

Mittwoch, 07 Februar 2018 07:05

Algerien: Neue Strecken, neue Züge

snct1snct2

Ankunft des ersten Alstom Coradia in Alger.

Die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke, die Ouled Tlélat (Oran) über Sidi Bel Abbès auf einer 220 km langen Strecke mit Tlemcen verbindet, wird noch in diesem Jahr in Betrieb gehen, teilte das Management des algerischen Bahnbetreibers SNTF mit. Die Neubaustrecke verläuft in etwa parallel zur Bestandsstrecke.

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke wird nach Angaben des für Ausrüstung zuständigen Direktors der SNTF in einer ersten Phase mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h fertiggestellt und anschließend für die geplante Geschwindigkeit von 220 km/h ausgebaut. Das Projekt, zu dem der Bau von 12 Tunneln, 60 Viadukten und 100 Brücken gehört, liegt drei Jahre hinter dem Zeitplan zurück.

Andererseits ist geplant, nach einer im Februar stattfindenden Testphase im März diesen Jahres den Ende Januar von Alstom gelieferten Coradia-Dual-Mode-Triebwagen (Diesel- und Elektro 25kV) im Passagierdienst einzusetzen. Mit diesen neuen Triebwagen wird der Verkehr auf der Strecke Oran - Alger mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h in vier Stunden abgewickelt werden können.

Im Zeitraum 2018/2019 soll ferner die Realisierung bzw. Planung der Strecken Saïda - Tiaret - Relizane und Tiaret - Tissemsilt innerhalb der "Rocade ferroviaire" mit einer Länge von 220 km erfolgen. Langfristiges Ziel bleibt die Einrichtung eine Hochgeschwindigkeitsverbindung Tunis - Casablanca, die Marokko über Algerien mit Tunesien verbindet.

WKZ, Quelle SNTF, El Watan 

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 06 Februar 2018 21:24