english

Donnerstag, 08 Februar 2018 07:00

Vereinigte Staaten: Positive Train Controll erst 2020?

Die amerikanische Bahnindustrie dämpft die Erwartungen, dass bis Ende des Jahres in den USA eine Sicherheitstechnologie in Betrieb sein wird, die die in letzter Zeit stattgefundenen tödlichen Zugunglücke hätte verhindern können. Tatsächlich klingen Fracht- und Nahverkehrsbetreiber so, als gäbe es nie einen Plan, Positive Train Control (PTC) bis zum 31. Dezember dieses Jahres einzuführen, kritisiert die kanadische Zeitung National Post.

Der Kongress verlangte im Jahr 2008, dass die Eisenbahnen PTC übernehmen und gab ihnen sieben Jahre Zeit, um die Arbeit zu erledigen. Als klar wurde, dass das nicht genug war, gab der Kongress ihnen weitere drei Jahre. Das U.S. Department of Transportation (DOT) hatte zu Beginn dieses Jahres noch einmal darauf hingewiesen, dass die vom Kongress vorgeschriebene Frist bis zum 31. Dezember 2018 einzuhalten sei.

Die Eisenbahnen sehen dieses Datum aber als Termin, zu dem gewisse "PTC-Meilensteine" erfüllt sein müssen und nicht als Abschlussfrist. Solch ein Meilenstein sei die Einführung von PTC bei Güterbahnen auf der Hälfte der Streckenkilometer. Bis Ende 2020 laufe die absolute Frist, sagt Kathryn Kirmayer von der Association of American Railroads.

Die Mitglieder des Kongresses äußerten sich frustriert darüber, dass die Eisenbahnen die diesjährige Frist nicht einhalten. Der Kongress hätte nie beabsichtigt, dass die Fristverlängerungen verwendet werden, "um Eisenbahnen zu erlauben, dem Termin hinterher zu hinken," sagte Peter DeFazio vom Haupttransportausschuss.

Aber Vertreter der Industrie bemängeln, dass die Hindernisse für die Entwicklung von PTC-Systemen unterschätzt werden. Es dauerte viele Jahre für die Eisenbahnverwaltung, um Standards zu entwickeln und dann Systeme zu genehmigen, die diese Standards erfüllen.

Mike Rush, Vizepräsident der Güterbahngruppe, schätzte, dass die Frachtbahnen letztendlich 10 Mrd. USD für die Implementierung von PTC ausgeben werden, und die Pendlerbahnen etwa 3 Mrd. USD. "Wir haben keinen Überschuss an Geld und die technischen Herausforderungen sind immens, insbesondere bei den größeren, komplizierteren Eisenbahnen."

WKZ, Quelle National Post

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 08 Februar 2018 07:05