english

Donnerstag, 08 Februar 2018 10:48

Indien: Eisenbahnminister krempelt das Railway Board um - Beamte werden auf die Regionen verteilt

goyal

Eisenbahnminister Piyush Goyal will die Indian Railways umkrempeln, um die Wirtschaft zu stärken. Pressefoto Piyush Goyal.

In einer massiven Umstrukturierung wird das überbesetzte Railway Board in den nächsten Tagen um die Hälfte verkleinert, wobei leitende Angestellte vor Ort eingesetzt werden, um den täglichen Betrieb des Transports zu verbessern. Das Railway Board ist das Spitzengremium der Indian Railways. Es berichtet dem indischen Parlament über das Eisenbahnministerium unter der Leitung des indischen Eisenbahnministers.

Mit dem vom Eisenbahnminister Piyush Goyal initiierten Schritt, den kopflastigen Flügel der politischen Entscheidungsfindung effektiver zu gestalten, wird nach Angabe der Times of India die Hälfte der 500 Beamten, von denen viele seit mehreren Jahren in der Hauptstadt beschäftigt waren, im ganzen Land auf 17 zonale Hauptquartiere verteilt werden. Betroffen ist ein großer Bereich von Hauptgeschäftsführern bis hin zu Exekutivdirektoren und Direktoren. Rund 100 Bahnbeamte sollen bereits ihre Befehle erhalten haben.

Bald nach der Übernahme im September 2017 hatte Eisenbahnminister Piyush Goyal angedeutet, dass er beabsichtige, Beamte von Delhi in die zonalen Hauptquartiere und Divisionen zu verlegen, aber die Anordnung, die Stärke des Eisenbahnvorstands auf die Hälfte zu reduzieren, wurde erst nach einer Vollversammlung am 29.01.18 bekannt.

Nach dem Beschluss, der in "neun Tagen" umgesetzt werden muss, werden in allen 17 Zonen Büros des Eisenbahnvorstands eröffnet und Beamte dorthin entsandt, mit dem Ziel, effiziente Dienstleistungen für die Kunden zu gewährleisten und die Sicherheit zu erhöhen. "Der Umbau zielt darauf ab, die Stärke des Eisenbahnministeriums zu verringern und seine Rolle auf die Überwachung einer umfassenderen Eisenbahnpolitik zu bestätigen", erklärte ein Amtsträger.

WKZ, Quelle times of India

Zurück