english

Dienstag, 13 Februar 2018 07:10

Malaysia/Singapur: Vier Bewerber um Hochgeschwindigkeitsstrecke Kuala Lumpur - Singapur

Malaysia und Singapur bereiten derzeit die Ausschreibung für den Bau und die Instandhaltung der Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnverbindung Kuala Lumpur - Singapur vor, deren Bewerbungsfrist am 29. Juni abgeschlossen sein soll. Wie die Nachrichtenagentur Reuter meldet, haben schon vier Konsortien aus Europa und Asien ihr Interesse angemeldet. Das Projekt, das von Analysten mit einem Wert von rund 17 Milliarden USD bewertet wird, ist das größte Projekt, das Malaysia und Singapur in den letzten Jahren durchgeführt haben, wobei die Entscheidung über die Ausschreibung bis zum Jahresende erwartet wird.

George Kent (Malaysia) Bhd teilte am Montag (12.02.18) mit, dass es mit der Siemens AG, Alstom SA, Ferrovie dello Stato Italiane SpA und Porr AG an einem gemeinsamen Übernahmeangebot arbeiten wird, das Engineering, Beschaffung und Bau (EPC) sowie Betrieb und Wartung (O&M) umfasst. Das Konsortium wolle europäische Technologie und Projekterfahrung mit dem lokalen Wissen des malaysischen Bauunternehmens kombinieren wird.

Weitere Wettbewerber kommen aus dem asiatischen Raum. China Railway Corporation würde ein Konsortium chinesischer Unternehmen leiten, während Japans JR East ein weiteres Konsortium mit Sumitomo Corporation, Hitachi Ltd, Mitsubishi Heavy Industries und NEC Corp bilden will. Südkoreas Konsortium umfasst Hyundai Rotem Co und Hyundai Engineering and Construction.

WKZ, Quelle Reuters

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 12 Februar 2018 21:33