english

Montag, 04 Juni 2018 07:10

Kanada: U-Bahn-Bestellung soll Entlassungen im Bombardier-Werk La Pocatère verhindern

azurazur2

Azur-Züge. Fotos STM.

Die Transportgesellschaft Société de transport de Montréal (STM) will 17 neue Azur-Züge (MPM-10) mit insgesamt 153 Wagen bei Bombardier-Alstom bestellen, um massive Entlassungen im Bombardier-Werk La Pocatière zu vermeiden, wo die Züge zusammengebaut werden. Dies gab sie am 29.05.18 im parlamentarischen Untersuchungsausschuss der Provinz Quebec bekannt, der einen Gesetzentwurf der Regierung Couillard zur Verlängerung des im Herbst endenden Bestellvertrages prüft, um eine Neuausschreibung zu umgehen. Wenn der Gesetzentwurf angenommen wird, würden die Arbeitsplätze bis 2020 erhalten bleiben.

In den letzten Monaten hat die Regierung von Québec die STM gebeten, Ersatzszenarien für die Baureihe MR73 zu untersuchen. Da der komplette Austausch kurzfristig nicht realisierbar ist, hat die STM ein alternatives Szenario vorgeschlagen, um vorerst nur einen Teil der Flotte durch neue Azur-Züge zu ersetzen. Letzteres erlaubt eine optimale Verwendung der bereits in die Instandhaltung der MR73 investierten Summen und schützt die Arbeitsplätze in Montréal, zumal die Regierung bestätigt hat, dass diese Verpflichtung keine Auswirkungen auf die Finanzierung der laufenden oder geplanten Projekte im Rahmen des STM-Investitionsplans 2018-2027 haben wird.

Beim derzeitigen Verkaufspreis der Azur-Züge könnte die Rechnung 350 Mio. CAD (232 Mio. Euro) übersteigen. Nach Verabschiedung des Gesetzes zur Vertragsverlängerung - in der Regel vor Ende der Legislaturperiode - hat die STM bis zu 60 Tage Zeit, um mit Bombardier-Alstom einen Preis auszuhandeln.

Derzeit wird erwartet, dass 200 bis 250 Personen entlassen werden müssten, wenn keine größeren Aufträge in den Auftragsbestand von La Pocatière aufgenommen werden können. "Damit können wir eine Brücke zwischen bestehenden und zukünftigen Verträgen schlagen," erklärte Mario Guignard, Gewerkschaftsvertreter bei Bombardier.

Am 22. Oktober 2010 unterzeichnete STM einen Vertrag mit dem Konsortium Bombardier-Alstom (BAC) über den Kauf von 468 Azur-Fahrzeugen. Dieses Projekt, das sich über mehrere Jahre erstreckt, erforderte eine Investition in Höhe von 2,4 Mrd. USD, die gemeinsam vom Verkehrsministerium in Quebec (75 %) und dem Ballungsraum Montréal (25 %) finanziert wurde.

WKZ, Quelle Radio Canada, STM

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 04 Juni 2018 07:12