english

Montag, 09 Juli 2018 09:20

Türkei: 24 Todesopfer nach Zugentgleisung bei Tekirdağ [Update]

Die Zahl der am 08.07.18 bei einem Zugunglück im Nordwesten der Türkei umgekommenen Menschen ist auf 24 gestiegen. 124 Menschen würden weiterhin in einem Krankenhaus behandelt. 

Der Zug, der von Kapıkule an der Grenze zu Bulgarien nach İstanbul fuhr, startete um 15:45 Uhr Ortszeit mit 362 Personen an Bord. Bei Sarılar zwischen Muratlı und Çorlu in der Region Tekirdağ waren sechs von sieben Wagen entgleist. 

Der Gouverneur der Region, Mehmet Ceylan, machte schlechtes Wetter für das Unglück verantwortlich. Auf Bildern waren die frei liegenden Schienen auf unterspülter Trasse zu sehen. Die letzten jährlichen routinemäßigen Kontrollen der Gleise waren im April erfolgt, so Verkehrsminister Ahmet Arslan. Die Bedingungen erschwerten auch die Rettungsmaßnahmen.

GK, WKZ, Quelle ANSA, Daily Sabah

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 09 Juli 2018 09:30