english

Mittwoch, 15 August 2018 07:10

Vereinigte Staaten: Amtrak stellt Innendesign der neuen Acela-Züge vor

amt1amtr2

Amtrak hat in der letzten Woche die Innenausstattung seiner neuen Acela Express-Flotte vorgestellt, die auf dem Nordost-Korridor (NEC) eingesetzt werden. Die neuen Züge, die 2021 in Betrieb gehen sollen, sind mit geräumigen und glatten Ledersitzen mit integrierter Sitzbeleuchtung und persönlichen Steckdosen und USB-Anschlüssen ausgestattet. Jeder Sitz wird mit zwei Tabletttischen ausgestattet, die dem Kunden eine große und eine kleine Tischoption bieten.

Um den Kunden bei der Fortbewegung im Zug zu unterstützen, wurden Griffe in die Rückenlehne integriert. Die Kunden erleben außerdem ein Hightech-Bordinformationssystem mit sechs LED-Bildschirmen in jedem Wagen, die Echtzeitinformationen wie Standort, Zuggeschwindigkeit und Schaffnerdurchsagen liefern.

"Die nächste Generation der Acela-Züge wird einen neuen Standard für den Schienenverkehr in den USA setzen und unseren Kunden ein hervorragendes Reiseerlebnis bieten", sagte die Vizepräsidentin der Amtrak Northeast Corridor Service Line Caroline Decker.

Die neuen Triebzugeinheiten bieten Platz für 386 Passagiere, was einer Steigerung von fast 30 Prozent entspricht, wobei der geräumige, hochwertige Komfort des aktuellen Acela Express-Angebots erhalten bleibt, den die Kunden heute genießen. Die Sitze wurden auf der Grundlage des Feedbacks von Amtrak-Kunden entwickelt.

Der Prototyp der neuen Triebzugeinheiten, die im Alstom-Werk in Hornell, New York, produziert werden, wird 2019 fertig sein, der erste Zug wird 2021 in Betrieb gehen. Alle Züge sollen bis Ende 2022 in Betrieb sein.

WKZ, Quelle Amtrak

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 14 August 2018 20:10