english

Donnerstag, 27 September 2018 07:10

Saudi-Arabien: König Salman eröffnet Haramain High-Speed-Eisenbahn

saudi2

Fotos Regierung.

Der saudi-arabische König Salman eröffnete am Dienstag (25.09.18) die 450 km lange Hochgeschwindigkeitsstrecke Haramain Express, die Mekka und Medina über die Rotmeerstadt Jeddah verbindet. Die Bahn soll kommende Woche den kommerziellen Betrieb aufnehmen.

saudi

Der Vorsitzende der öffentlichen Verkehrsbehörde Rumaih bin Mohammed Al Rumaih sagte, dass reguläre Züge ab dem 04.10.18 donnerstags, freitags, samstags und sonntags von den Bahnhöfen Makkah Al Mukarramah, Madina, Sulaymaniyah in Jeddah und King Abdullah Economic City verkehren werden. Der Betrieb zum Internationalen Flughafen Jeddah's King Abdulaziz beginnt nach der Eröffnung der zugehörigen Station Ende März 2019.

Eine Flotte von 35 Talgo-Zügen wird zunächst vier Hin- und Rückfahrten pro Tag durchführen, die Anfang nächsten Jahres auf 6 erhöht werden. Jeder Zug kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 km/h fahren, bis zu 417 Personen befördern und die Fahrzeit zwischen den Heiligen Städten von mehr als fünf Stunden auf zwei Stunden verkürzen. 70 Prozent der 3.000 Mitarbeiter, die das Netzwerk betreiben und warten werden, sind saudische Staatsangehörige. Es wird erwartet, dass die Strecke eine Kapazität von 60 Mio. Passagieren pro Jahr erreichen wird, wenn die Betriebsfrequenz ab dem ersten Quartal 2019 noch einmal erhöht wird.

"Die Reise zwischen den zwei heilige Moscheen ist jetzt kürzer und einfacher als je zuvor", sagte Verkehrsminister Nabil al-Amoudi den Würdenträgern, die sich auf der Station Jeddah versammelt hatten. "Das Projekt unterstreicht das Engagement des Königreichs für den Islam und die Muslime", fügte er hinzu.

Das Eisenbahnprojekt, das von lokalen Behörden als das größte Transportprojekt in der Region bezeichnet wird, wurde laut saudischen Medien mit einem Investitionsvolumen von mehr als 16 Mrd. USD gebaut.

Im Jahr 2011 unterzeichnete Saudi-Arabien einen Vertrag mit einem saudisch-spanischen Konsortium (u. a. Al Shoula, Al Rosan, Adif, Ineco, Renfe, Talgo, Cobra und Copasa) zum Bau der Eisenbahnstrecke, zur Lieferung von 35 Hochgeschwindigkeitszügen und zur Abwicklung eines 12-jährigen Wartungsvertrags.

Das Königreich erhöht derzeit seine Infrastrukturausgaben und baut seine Eisenbahnen aus, unter anderem mit einem 22,5 Mrd. USD teuren U-Bahn-System in der Hauptstadt Riad, um seine von Öl abhängige Wirtschaft zu diversifizieren.

Die jährliche Ḥaǧǧ-Wallfahrt, die im September nächsten Jahres stattfinden soll, zieht mehr als zwei Millionen Muslime in die Region Mekka.

WKZ, Quelle Regierung, Al Jazeera, Gulf Business

Zurück